Fünftes Landesfinale Jugend trainiert für Olympia „Radsport“ auf traditionsreichem Gelände

JTFO.jpg
Deutsche Meister, Europameister, Weltmeister und Olympiasieger: namhafte Mountainbiker wettkämpften bereits auf dem Gelände in Münsingen, das in den  letzten Jahrzehnten über die Grenzen hinaus bekannt wurde, durch die dort stattfindenden Bundesligarennen im Mountainbike. Dort, wo sich einst die Mountainbike-Elite versammelte, tummelten sich am Freitag, den 5. Mai 2017 zahlreiche Schülerinnen und Schüler aus ganz Baden-Württemberg, die auf dem traditionsreichen Boden in Münsingen um den RP- und Landesmeistertitel im Radsport (JtfO) kämpften. 43 Schulen, 126 Mannschaften (bestehend aus Dreier- oder Viererteams), rund 400 Schülerinnen und Schüler aus Gymnasien, Realschulen, Werkrealschulen, Gemeinschaftsschulen, Sonderschulen und Berufsschulen! Das alles zusammen ergab ein wunderbar buntes Bild bei diesem JtfO RP- und Landesfinale. Die meisten Teams stammten aus Schulen aus dem RP Tübingen (insgesamt 55 Teams), dicht gefolgt vom RP Freiburg, dann Stuttgart und Karlsruhe. Mit 15 Teams stellte die Robert-Schumann-Realschule Achern wieder einmal die meisten Mannschaften und gewann schließlich auch durch das gute Abschneiden der Teams in den Wettkämpfen die Gesamtwertung aller Schulen. Auf Platz 2 kam die Realschule Oberkirch mit 11 Mannschaften und auf Platz 3 der Lokalmatador aus Münsingen, die Gustav-Mesmer-Realschule mit 7 Mannschaften. In den zuerst stattfindenden Wettkämpfen wurden zunächst die Schülermeister der jeweiligen Regierungspräsidien ermittelt. Die zehn schnellsten Mannschaften jedes RPs traten dann schließlich noch im Landesfinale gegeneinander an. Die größte Wettkampfklasse war, wie in den vergangenen Jahren auch, die Wettkampfklasse III männlich. Daher gab es hier auch zwei Läufe zum RP-Finale.


Das Team der Gustav-Mesmer-Realschule legte sich als Organisator mächtig ins Zeug um zusammen mit dem Regionalteam Sport des Staatlichen Schulamts Tübingen, um den Landesbeauftragten Dieter Brenzel herum, einen guten Ablauf des Schulwettkampfes zu gewährleisten. Ein großes Dankeschön gebührt hier allen Helferinnen und Helfern! Weiterer Dank geht an die Abteilung Radsport der TSG Münsingen, sowie die Firma Alb-Gold, die den Mountainbike-Schulwettkampf unterstützt und die Sparkassen Finanzgruppe als Sponsor der „Jugend trainiert für Olympia“-Wettkämpfe. Vielen Dank auch an die Gäste Hans Lutz, Präsident des Württembergischen Radsportverbandes und Axel Ferdinand als Schulsportbeauftragter des RP Tübingen für die Grußworte und die Ehrungen der Sieger. Diese Veranstaltung brachte wieder einmal strahlende Gesichter und zufriedene Kinder und Jugendliche hervor – unabhängig davon, ob sie auf dem Treppchen standen oder als Zuschauer mit angefeuert haben.


Text: Julia Sahm

Sie finden uns auch auf facebook.png