„1001 Runde“ beim RSV Öschelbronn ist das „Highlight“ im Holz-Oval im Gäu. Startschuss in diesem Jahr ist am 19.August um 18.00 Uhr im Radstadion Öschelbronn-Gäufelden.

Die „23.Niedersachsen-Rundfahrt der Junioren“ in Wallenhorst (Osnabrück) war letzte Woche Anlaufpunkt der WRSV-Junioren. Gegen die norwegischen Junioren hatten die Deutschen dort nichts auszurichten. Die vermutlich letzte Austragung des Traditionsrennens gewann der Norweger Søren Waerenskjold (der sich zudem die Nachwuchswertung und das Sprinttrikot schnappte) vor seinem Teamkollegen Olav Hjemsaeter, der auch das Trikot der Bergwertung holte. Gesamt-Dritter wurde der Niederländer Thymen Arensmann.

Die beiden Württemberger Adamietz und Hugger mit dem U23-Nationalteam im Einsatz. Die fünftägige, topographisch anspruchsvolle Tour Alsace der UCI-Kategroie 2.2 startete am Mittwoch, 26.Juli, in Sausheim mit einem Dreiermannschaftszeitfahren und endete am Sonntag, 30.Juli, im elsässischen Dannemarie. Bis dahin forderte sie Beine und Moral der ursprünglich gestarteten 148 Fahrer aus 25 stark besetzten Teams.

Zweimal in den Top Ten - dass Lucy Mayrhofer (Radlerlust Gomaringen) beißen kann und sie der gesunde Ehrgeiz und noch viel mehr; der Spaß an der Freud zum Radsport nach vorne treibt, weiß man.

Nach 35Jahren endet eine Ära im Baden-Württembergischen Amateurradsport: der „LBS Cup“ ist mit der Finaletappe zu Ende gegangen.

Buchmann 15. bei der Tour de France 2017/ Lippert zeigt internationale Klasse/ und die Nominierung für die Straßen-Europameisterschaft im August steht:

Ganz schön was los auf den Brettern im Oval - Landesmeisterschaften mit tollen Wettkämpfen und Sommerbahn-Cup-Finale in Öschelbronnsowie erolfgreiche EM in Portgual für ehemalige Nachwuchsfahrer des württembergischen Radsportverbandes.

Auch in dieser Saison nutzten die WRSV-Kader-Teams der Schülerklassen die - wie immer - gut besetzte und bestens organisierte Südpfalztour (07.-09.07.17) zur Leistungsüberprüfung und auch als Motivationsschub für die weiteren Rennen. Sie kehrten mit neuen Ehrentrikots zurück!

 

Auch beim dritten WM-Qualifikationsrennen (Jedermann) in Folge erreichte „Jule“ Julia Leye eine TOP 10-Platzierung. Das italienische WM-Quali-Rennen fand in Trient statt, führte über die Distanz von 141 Kilometer. Insgesamt mussten 4000 Höhenmeter überwunden werden.

Die baden-württembergischen Landesverbandsmeisterschaften-Bahn 2017 für die Nachwuchs-Klassen U17 w/m und U19 w/m wird dieses Jahr am 21.Juli 2017 um 17:00 Uhr im Radstadion Öschelbronn stattfinden.

Auf Grund des kurzfristig noch gefundenen Termins wird es NUR eine Omnium-Wertung geben.

„Für nächstes Jahr planen wir wieder eine Meisterschaft mit allen Disziplinen“, so der WRSV-Bahn-Fachwart Karsten Wörner und erklärt weiter: „Wir werden alle Wettbewerbe, sofern alles problemlos über die Bühne geht, an einem Tag, also am Freitag im Rahmen des „Everclean-Sommerbahn-Cups“ austragen.“

Konkret heißt dies: "Es wird nach neuer UCI Regel Scratch, Temporennen, Ausscheidung und Punktefahren gefahren", erläutert Sven Krauß vom RSV Öschelbronn..

Bei Fragen können sich die Sportler/Trainer/Eltern gerne per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) an Karsten Wörner (RSV Öschelbronn) wenden.

Text:Wörner/uhu

Foto Archiv: uhu

Mit sieben Sportlerinnen ging das „Team Stuttgart“ bei der „Tour de Feminin“ an den Start - erfolgreich!

Als Gäste dabei Beate Zanner und Juniorin Eva Luca vom Team Maxx Solar-Lindig.

So kann es ausschauen, wenn ehemalige WRSV-Kaderfahrer ihren Weg weiter gehen. Im Stuttgarter Kontinental-Team 0711/CYCLING etwa.Beim Etappenrennen der zweithöchsten UCI-Kategorie in Rumänien, der Sibiu Cycling Tour vom 05.-09.Juli 2017 behaupteten sich Ex- Nachwuchsfahrer des Württembergischen Radsportverbandes bravourös. Der 21-jährige Möhringer Moritz Fußnegger, Jahrgang 1996 und RSpV06-Schwenningen-Nachwuchsfahrer, erkletterte sich das grüne Jersey des Bergkönigs.

Mit einer starken Leistung sicherte sich die Jungingerin Alessa-Catriona Pröpster (RSG Zollern Alb'82) Gold und Titel bei den Deutschen Meisterschaften der U17/w im Omnium.

Die Freude ist groß - Lucy Mayrhofer (Radlerlust Gomaringen/BDR) ist Ende Juli bei den internationalen Jugendspielen in Ungarn dabei. Sie wurde vom Bund Deutscher Radfahrer als eine von sechs Nachwuchs-Radsportler für das große Sportevent in Ungarn nominiert.

Eine Landesmeisterin und zwei Vizemeistertitel – mit dieser Ausbeute kehrten die insgesamt nur zwölf WRSV-Teilnehmer/innen von den offenen Landesmeisterschaften der Schülerklassen U13 und U15 am Wochenende in Oberhausen zurück.

Rad-Hattrick für RSG-Fahrerin Gerti Suberg - die Weltmeisterin von 2014 in starker Form/25.Juni 2017

Am diesjährigen 31. Mondsee-Radrennen durch die oberösterreichische Seenplatte nahmen über 2000 Teilnehmer(innen) aller Altersklassen und verteilt über Strecken von 75, 134 und 200 Kilometer teil.

Jetzt ist es raus: Die BaWü-Bahn findet am 21./22.Juli.2017 im Radstadion Öschelbronn statt.

Die Landesverbandsmeisterschaft wird somit in das Sommerbahn-Cup-Finale am 21.Juli eingebunden.

Der Termin zählt zudem zum LBS Cup der U17 m/w und U19 m/w und ist damit deren vorletzte Etappe. Das Finale steigt für alle Klassen am gleichen Wochenende. Am Sonntag, 23.Juli 2017, geht es in Reute um den Gesamtsieg des letztmals stattfindenden LBS Cup.

Bei der LBS Cup-Bahn-Etappe wird die Omniumentscheidung aus Zeit-und Punktefahren gewertet

"Die LBS Cup- Serienstarter sind startberechtigt, für den Titel des Baden-Württembergischen Bahn-Meister kommen nur Fahrer in Frage, die ihre Lizenz über einen der beiden Landesverbände WRSV und BRV bezogen haben", fügt LBS Cup-Verantwortlicher Marc Benkert hinzu.

 

Kleiner Tipp für Radsportfans: Bereits am 30.Juni 2017 starten namhafte Fahrer beim Nachtrennen mit Sixday-Charakter auf der Öschelbronner Bahn. Mehr dazu erfährt man bei den Verantwortlichen des RSV Öschelbronn und auf der Öschelbronner Seite.


Text:uhu
Archivbilder:uhu BaWüBahn 2014

Auch die Frauen fuhren ihre Deutschen Meistertitel aus. In Chemnitz begannen die Wettbewerbe am Freitag, 23.06.17, mit dem Einzelzeitfahren auf dem 31,2 Kilometer-Kurs mit Start im Stadtzentrum entlang der Chemnitz. Eine leicht wellige Strecke mit Kopfsteinpflaster und engen Kurven.

Mit zwei Medaillen kehrten die württembergischen Nachwuchsfahrer von der Deutschen Meisterschaft Straße in Linden im Pfälzer Wald zurück. Jugendfahrerin Luy Mayrhofer vom RV Radlerlust Gomaringen und Juniorenfahrer Kim Alexander Heiduk sicherten sich jeweils den dritten Platz und die Bronzemedaille im Kampf um den Deutschen Meisterschaftstitel.

Amateurspitzenreiter Christopher Schmieg und Senioren-Führender Markus Swassek ließen sich auf der vierten Etappe nicht mehr die Butter vom Brot holen und feierten jeweils den Gesamtsieg beim 23.V-R-Cup 2017.

Unterkategorien

Unsere Partner

Sie finden uns auch auf facebook.png