Mit insgesamt 163 Starterinnen war die „Coppa Rosa“, Italiens Nationenvergleich und eines der bedeutendsten Nachwuchsrennen für die weibliche Jugend, erneut stark besetzt. Im deutschen Nationalteam mischten auf den 57,4 Renn-Kilometer die beiden auch in dieser Saison sehr erfolgreichen WRSV-U17-Fahrerinnen Lucy Mayrhofer (Radlerlust Gomaringen) und Lea Waldhoff (TSG Leutkrich) mit. Zwei der drei deutschen Top Ten-Platzierungen gingen auf ihre Rechnung: Mayrhofer wurde aus einer Fluchtgruppe heraus sehr gute Sechste, Waldhoff Siebte und gewann die Sprintwertung.

Das BDR-Team holte sich zudem den Sieg in der Mannschaftwertung

„Es waren 163 Starterinnen, dadurch war das Rennen sehr hektisch und durcheinander. Wir mussten zunächst vier kleine Runden absolvieren und dann über den Berg klettern. In den Berg sind wir als Feld hineingefahren,“ erzählt die als Sechste beste deutsche Teilnehmerin, Lucy Mayrhofer und resümiert weiter: „Ich hab dann Tempo gemacht, dadurch waren oben nur noch fünf Italienerinnen dabei. Danach ging es eigentlich nur noch runter bis zum Ziel, wo wir die erstens sechs Plätze entschieden. Da hatte ich leider keine Chance, da sich die Italienerinnen zusammen getan haben und landete dann leider nur auf Platz sechs. Natürlich bin ich bisschen enttäuscht, weil ich mir mehr erhofft habe. Aber mit meiner Leistung vor allem am Berg bin ich doch zufrieden“, ist das Vorzeigetalent aus Württemberg dann doch – zurecht - mit sich im Reinen.

 

 

Text: uhu

Fotos: über Mayrhofer

 

 

 

Unsere Partner

Sie finden uns auch auf facebook.png

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen