Straße
02.03.2021
DOSB-Text vom 2.März 2021: "In einem offenen Brief an die Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, den Vorsitzenden der Ministerpräsidentenkonferenz und Regierenden Bürgermeister Michael Müller sowie die...
02.03.2021
BDR-Pressemitteilung vom 02.03.2021 "Sport im Freien – Initiative von BDR, DLV, DTU und DMSB Für einheitliche Regelungen bei Veranstaltungen und Genehmigungen - Gemeinsames...
mehr News...
wird geladen...

Events

Keine Termine

Da im Moment  junge Nachwuchsfahrer und -fahrerinnen Straßenrennen aufgrund der Corona-Bedingungen nur bei einigen wenigen Rennen starten können, setzt sich der Bund Deutscher Radfahrer weiter für eine alternative Rennmöglichkeit ein. So wird die virtuelle Rennserie auf der Plattform der Gemran Cycling Academy (GCA) fortgeführt!

Der aktuelle BDR-Text:

 

"Am Sonntag wurden die ersten Deutschen Meister auf der Straße ermittelt: Im niedersächsischen Esplingerode wurden Marco Brenner und Hannah Buch als Zeitfahrmeister der Kategorie U19 gekürt. Noch aber sind Straßenrennen nur sehr vereinzelt möglich, weshalb der Bund Deutscher Radfahrer seinem Nachwuchs eine weitere virtuelle Rennserie anbietet.

Nach Abschluss der GCA Kassikerrennen werden ab dem 23. Juli fünf Rennen im Rahmen der German Cycling Academy (GCA) auf dem Internetportal von Zwift stattfinden. Jugendliche der Klassen U13 bis U19 männlich und weiblich  können sich dort in den kommenden Wochen miteinander messen. Das Abschlussrennen findet am 20. August statt. Zugelassen sind Fahrer mit und ohne Lizenz. Neben einer Einzelwertung wird es auch eine Mannschaftswertung geben, um den Teamgedanken zu stärken.

Als besonderen Anreiz werden die Sieger der Klasse U17 männlich und weiblich zu einem Jugendlehrgang eingeladen, die Sieger der Klasse U19 männlich und weiblich dürfen an einem BDR-Test für Leistungsdiagnostik teilnehmen.  Fahrer/innen bis 16 Jahre können sich kostenlos auf Zwift anmelden und teilnehmen.  Die Anmeldung erfolgt über das rad-net Anmeldeportal. "Die Chance, an einem BDR-Lehrgang teilnehmen zu können, wird die Teilnehmerzahlen sicherlich steigen lassen und wir hoffen, vielleicht das eine oder andere neue Talent zu entdecken," sagte BDR-Vize-Präsident Günter Schabel."

 

BDR-Pressemitteilung vom 13.07.2020

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Sie finden uns auch auf       glyph-logo_May2016.png       f_logo_RGB-Black_58.png