Viel Erfahrung sammeln und dabei die tolle Atmosphäre der Berliner Sixdays im Velodrom einsaugen – traditionell nehmen württembergische Nachwuchsathleten an den Rennen im Rahmenprogramm des Sechstagerennens an der Spree teil. 2019 starteten mit Tillman Sarnowski (RSV Öschelbronn) und Scott Neo Otto (RU Wangen) zwei Jugendfahrer. In der U19-Klasse kämpften sich Moritz Bader (RSC Biberach) und Adrian Zuger (1.RV Stuttgardia Stuttgart) durchs Oval des Velodroms. Bei den Frauen setzte sich die ehemalige WRSV-Kaderfahrerin Laura Süßemilch (RSC Biberach/ Health Mate Cyclelive) in Szene.

Die Verantwortlichen und Organisatoren/Veranstalter des HEUER-Cup 2019 treffen sich morgen in Deißlingen zur letzten Besprechung.

Jetzt schon kann man auf der neuen HEUER-Cup-Homepage des Sponsors Infos entnehmen: HEUER-Cup 2019

 

Text: uhu

WRSV-Frauenpower pur:  Während die Schönaicher Elite-Fahrerin Lisa Brandau ihren Cross-Titel im brandenburgischen Kleinmachnow erfolgreich verteidigen und ein weiteres DM-Trikot mit nach Hause nehmen konnte und Jugendfahrerin Isabel Kämpfert vom 1.RV Stuttgardia Stuttgart Dritte ihrer Querfeldein-Klasse wurde, versprühte Franzi Brauße (RSV Öschelbronn/TSV Betzingen/ WIA WIS Racing Team) im Frauenwettbewerb der 55.Sixdays Bremen  Esprit, strotzte vor Fahrspaß und wurde Gesamt-Zweite im Feld der 16 Fahrerinnen. Lucy Mayrhofer (U19/WRSV-Juniorin/Radlerlust Gomaringen) schlüpfte beim Ländervergleich der Juniorinnen in Apeldoorn/NL ins Nationaltrikot.

Die Rennserien 2019 HEUER-Cup, BAWÜ-Schülercup der Sparkassenversicherung und der Interstuhlcup befinden sich im Planungs-Endspurt, beziehungsweise sind bereits ausgetüfelt und stehen bereit.

Mit der traditionellen Teilnahme an den beiden Winterbahn-Doppelwochenenden im Dezember schlossen die WRSV-Kaderfahrer das Kalenderjahr 2018 ab. Nicht jeder Fahrer, jede Fahrerin konnte aus unterschiedlichen Gründen an beiden Wochenenden in den Norden fahren. Lichtblick Isabel Kämpfert, RV Stuttgardia Stuttgart, siegte dabei in der Jugendklasse weiblich.

Infos des Radpsortbezirks Schwarzwald-Zollern

Vorläufiger Terminplan und Infos zum Bezirk-Jugend-Förderpreis

Bekanntmachung des Landesverbands Württemberg*
Stuttgart, 31. Oktober 2018
Einladung zur Sitzung der rennsportreibenden Vereine im WRSV am 24.11.2018

13.00 Uhr

im Vereinsheim des RV Viktoria Niedereschach in der Kulturfabrik, Steigstr. 4,
78078 Niedereschach ein.

Vorläufige Tagesordnung:

1. Begrüßung und Einleitung
2. Situation der ARGE Baden-Württemberg (RBW)
3. Lizenzreform zur Saison 2019 im BDR
4. Berichte der Landestrainer
5. Berichte der Fachwarte
6. Rückblick und Ausblick der Rennserien in BaWü
7. Bericht zur Kommissärsausbildung
8. Terminkalender WRSV 2019
9. Verschiedenes und Anträge

Anträge zur Tagesordnung können noch eingereicht werden!

gez.:
Heinz Hugger Rennsportkommission WRSV

Ein tolles Cross-Programm lieferten die Querfeldein-Hochburgen RSV Stuttgart-Vaihingen und RV Pfeil Magstadt beim traditionellen gemeinsamen Deutschland-Cup-Wochenende am 10. und 11.November im WRSV-Land, gefolgt von "Rund um das Radstadion" beim RSV Öschelbronn und der Deutschland-Cup-Station bei der RSG Zollern-Alb(18.11.2018), die als Generalprobe für die kommende Deutsche Meisterschaft im Cross galt.

Premiere in Albstadt - erstmals wurde Anfang November (09.-11.2018) ein gemeinsamer Lehrgang der Mädchen aus Württemberg und Baden durchgeführt.

Der Winterbahn-Cup im Radstadion Öschelbronn. bietet von November bis März jeweils am ersten Sonntag des Monats den teilnehmenden Fahrern die Möglichkeit, sich in drei ganz verschiedenen Disziplinen zu messen.

Archivbild

Das „WRSV Holczer Radsport Team“ beendete am vergangenen Wochenende die lange Rennsport-Saison mit dem Finale der „Müller- Die Lila Logistik Rad-Bundesliga“ auf der Rennstrecke im nordrhein-westfälischen Bilster Berg. Nachdem man dieses Jahr mehrere Ausfälle von Bundesligarennen für die Junioren bedauern musste, war es erst die achte Etappe und dennoch das finale Rennen. Mit starken Einzel- und Team-Platzierungen zu Beginn der Saison in Frankfurt oder Karbach, hoffte man nach der langen Bundesligapause (seit August) auf einen guten Saison-Abschluss und schielte noch auf das Podest der Gesamtmannschaftswertung, welche mit einem Sieg in Bilster Berg möglich gewesen wäre.

Bild oben: Heinz Betz mit dem Spenderscheck auf den noch einmal 2500Euro aufgeschlagen wurden.

Der Renntag zugunsten von Kinder in Not am 3.Okotber ist fast schon ein Selbstläufer: Der Erlös im Spendentopf 2018 beim "12.Lila Logistik Charity Bike Cup" in und um Ditzingen-Heimerdingen bescheinigt dem Initiator Heinz Betz, seinem Helferteam, der Gemeinde Ditzingen und auch dem Hauptsponsor Michael Müller gute Arbeit. Dass Heinz Betz dabei seit 2007 auf die Zusage der Radsportprominenz von früher und heute, aber auch aus anderen Sportarten und Genres des Lebens setzen kann, ist nicht usus, sondern imposant.

Zweimal WM-Edelmetall für Athleten aus Württemberg bei den fantastischen Straßen-Weltmeisterschaften 2018 vor beeindruckender Alpenkulisse von Innsbruck.

 

Mit dem 3-Etappenennen um den „Riderman“ in Bad Dürrheim schlossen die Amateur-Sportlerinnen von Team Albastadt eine gute Saison ab. Mehr als 800 Radrennfahrer, darunter rund 80 Fahrerinnen aus Deutschland, Frankreich, Belgien, den Niederlanden und der Schweiz fanden sich auf der Baar ein und bewältigen am Freitag ein Zeitfahren über 16 Kilometer, während am Samstag und Sonntag zwei anspruchsvolle Straßenrennen über die 110 und die 90 Kilometer-Distanz auf dem Etappenplan standen.

sdfssdh.jpg

Die Top Rennserie in Deutschlands Süden. Nachwuchsrennserie des Badischen und des Württembergischen Radsportverbandes


Ehrentag der Radsportschüler aus Baden - Württemberg und Gesamtsiegerehrung des BAWÜ-Schüler-Cup der SV am 14. Oktober 2018 in der Mehrzweckhalle in 77749 Hohberg-Hofweier, Reisengasse 22


Die Mehrzweckhalle in Hohberg-Hofweier bei Offenburg wird Schauplatz der Gesamtsiegerehrung des BAWÜ-Schüler-Cup der SV, der auch in seiner 21. Auflage ein toller Erfolg war. Eröffnet wird ab 13,00 Uhr der Ehrentag mit einer Nudelparty. Die Ehrungen erfolgen ab 14,00 Uhr.

Bundesweit gilt der von den Verbänden und Vereinen getragene BAWÜ-Schüler-Cup der SV als beispielhaftes Modell der Jugendarbeit und Förderung des Teamgeistes und des Ehrenamtes.

 

Bei acht Etappen in Ellmendingen, Hofweier, Mannheim, Eichstetten, Achkarren, Reute, Leutkirch und Wendelsheim kämpften die jungen Sportler um Punkte für die Einzel- und Teamwertung. In allen Klassen wurde spannender Radsport geboten und es zeigte sich besonders in der Klasse U 15 eine hohe Leistungsdichte.  Eine Herzensangelegenheit für das ORGA Team, Michaela Boos, Wolfgang Waldhoff, Bernd Essert und Karl-Heinz Kaiser waren die Einsteigerrradrennen. Sie wurden zu einem großartigen Erfolg in diesem Jahr. Der Zuspruch der Kinder bei allen Events die in enger Kooperation „Schule – Verein“ durchgeführt wurden, war hervorragend. Die Faszination der wirbelnden Pedale, der Radsport ist weiter im Aufwind. „Radsport ist lernen fürs Leben“ so Michaela Boos vom ORGA Team des BAWÜ-Schüler-Cup des SV. Großen Anteil an diesem Erfolg der Rennserie haben die ausrichtenden Vereine mit ihren ehrenamtlichen Helfern/innen, die Schulen, die Kommunen und der Titelsponsor die Sparkassen Versicherung sowie unser Sponsor FitLine. Der BAWÜ-Schüler-Cup der SV in Baden Württemberg geht ins 22. Jahr. Es haben sich bereits zahlreiche Ausrichter für eine Etappe in 2019 gemeldet.

 

Bei den Siegerehrungen erhalten die Sieger und Platzierten Pokale und Ehrenpreise.

Die Mannschaftspreise für die erfolgreichsten Teams im Rahmen der Serie gehen in diesem Jahr an den RSC Biberach die weiteren Plätze belegen Radsport Rhein Neckar, Radsport Team Kraichgau, RVC Reute, "Schwalbe"Ellmendingen, MRSC Ottenbach und der RSV Öschelbronn. 

 

RVC Reute,

Die Sieger in den einzelnen Klassen:

U15 - Klasse

Sieger mit 158 Punkten Matteo Groß RVC Reute

U15 w. - Klasse

Siegerin mit 155 Punkten Hanna Geiser RSC Biberach

U13 w. - Klasse

Siegerin mit 160 Punkten Julia Servay RSC Biberach

U13 - Klasse

Sieger mit 154 Punkten Lukas Hug RVC Reute

U11 - Klasse

Sieger mit 156 Punkten Joel Bucksch Radsport Rhein Neckar

U 11 w. - Klasse

Siegerin mit 160 Punkten Mia Schechinger RSC Biberach


Aktuelle News und eine große Bildergalerie rund um den BAWÜ-Schüler-Cup finden Sie unter

https://www.bawue-schueler-cup.de/

Die Farbe Lila dominiert am kommenden Mittwoch, 3.Oktober 2018, das Gäu von Ditzingen-Heimderdingen. Wenn die Organisatoren den Startschuss zur zwölften Austragung des Sport- und Wohltätigkeits-Events „LILA LOGISTIK Charity Bike Cup“ geben, dann kommen nicht nur die Teamkapitäne aus der Sport- und Showprominenz in die Puschen. Mit ihnen gehen rund 1000 Freizeit- und Amateur-Radsportler auf die beiden Strecken der LILA-Tour-die Genussfahrt (60 Kilometer) und des sportlicheren LILA-Race-die Herausforderung über die 80 Kilometer-Distanz.

Das war eng – in der „BDR-Jugendsichtung powered by Müller – Die lila Logistik“ entschied die bessere Platzierung im letzten Sichtungsrennen am vergangenen Sonntag in Holtensen über Titel und Vize-Titel. Dieses spannende Duell lieferten sich die beiden WRSV-Jugendfahrerinnen Lucy Mayrhofer (Radlerlust Gomaringen) und Lea Waldhoff (TSG Leutkirch), die kurze Zeit zuvor noch gemeinsam im Nationaltrikot bei der Coppa Rosa zusammen am Start standen - mit dem glücklicheren Ausgang für Mayrhofer.

Wenn am Sonntag die als sehr schwer eingestufte Straßenweltmeisterschaften in Innsbruck beginnen, fiebern vor Ort in Österreich, aber vor allem auch daheim im Württembergischen zahlreiche Radsportfans, Familien und Freunde mit. Denn: Insgesamt neun WM-Starter/innen besaßen eine WRSV-Lizenz. Die meisten von ihnen durchliefen auch sämtliche Nachwuchstationen in den heimischen Vereinen des württembergischen Radsportverbandes.

b945af7c 9c24 48b8 886a d57999c9c855

 

Vor gut zwei Wochen gab sich in Stuttgart die Radsportelite die Ehre: Auf der Theodor-Heuss-Straße endete am Sonntag, den 26. August 2018, nachmittags die vierte und letzte Etappe der neu aufgelegten Deutschland Tour. Zuvor durften Hobbyrennradler bei der Jedermann Tour auf den Spuren der Profis fahren. Der Württembergische Radsportverband e. V. (WRSV) sorgte dabei dafür, dass alle Jedermänner und -frauen ungehindert ans Ziel gelangen konnten. Der RADHELDEN.club unterstützte dabei als Kompetenz- und Community-Partner.

Dabei war der WRSV mit rund 540 Streckenposten im Einsatz, um die Rennstrecke von Verkehrsteilnehmern, Passanten und Zuschauern freizuhalten. „Wir freuen uns sehr, dass so viele freiwillige Helfer vor Ort waren, um mit uns die Strecke für die Jedermann Tour abzusichern. Bei jedem Einzelnen davon wollen wir uns noch einmal ganz herzlich für den zuverlässigen und tatkräftigen Einsatz bedanken“, so Jochen Lessau, Geschäftsführer des WRSV.

Nach sieben Rennen fand die „10. Radsport-Schlecht-Schnupperserie“ für Kinder von 5 - 15 Jahren

beim Tieringer INTERSTUHL-Cup-Rennen ihren Abschluss. Fast 100 Kinder hatten sich vom

April bis September an den Anfängerradrennen beteiligt und ihr Talent getestet.

Unterkategorien

Unsere Partner

Integration durch Sport

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Sie finden uns auch auf  facebook.png

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.