Nach dem Bundesliga-Auftakt beim 1.Mai-Klassiker „Rund um den Finanzplatz Eschborn“ mussten sich die Juniorenfahrer gefühlt haben wie nach einem ausgiebigen Trip durch die Waschtrommel. Sie haben ihn überlebt – und die WRSV-Junioren waren dabei sehr erfolgreich.Hier der Rennbericht von WRSV-Kaderfahrer der U19-Klasse, Leander Schmid:

 

Der regionale Dauerbrenner "Interstuhl-Cup" (ISC) startete vergangenes Wochenende mit dem Renntag in Bodelshausen in eine weitere Saison der Traditionsserie im WRSV-Gebiet.

Mit den Seerose Friedrichshafen -Eigengewächsen Lippert und Koppenburg (zusammen im Nationaltrikot) und dem dienstältesten Bundesligateam "Team Stuttgart" starten ab heute bis zum Sonntag WRSV-Frauen in Tschechien. Für Team Stuttgart ist es fast schon Tradition dort an den Start zu gehen.

Welche Dominanz auf der Bahn von Frankfurt/Oder - an WRSV-Jugendfahrerin Alessa-Catriona Pröpster (RSG Zollernalb 82´) kam diesmal keine Konkurrentin vorbei. Sie siegte in allen Disziplinen der "BDR-Jugendsichtung powered by Müller – Die lila Logistik" vom vergangenen Wochenende und schnappte sich nach dem dritten Bundes-Sichtungsrennen 2017 auf der Bahn in Frankfuhrt-Oder das lilafarbene Jugend/w-Führungstrikot.

WRSV-U19-Fahrerin Thalia Möller, die eigentlich auf der Straße die Farben des "Team Mangertseder powered by BRV/RLP und WRSV" präsentiert, versuchte sich am vergangenen Wochenende als Mountainbikefahrer. Und das sehr erfolgreich:

Nur die Harten kommen in den Garten! Der zwar immer schon wegen der Rundstrecken-Topographie selektive und gefürchtete Frühlingsritt beim Ostermontag-Klassiker „Rund um Schönaich“ präsentierte sich bei seiner 43.Ausgabe als gnadenlos und unerbittlich.

Trocken und schnell – die Fahrer der Eliteklasse KT/ABC hatten Wetterglück am frühen Samstagmorgen und starteten mit zackigem Schnitt auf ihre 26 Runden.

Das Mix-"Team Mangertseder powered by BRV/RLP und WRSV" durfte sich über Hannah Ludwigs (RLP/ heimatverein RSC Stahlross Wittlich)

zehnten Gesamtplatz bei der

U19- Nationscup- Rundfahrt "Healthy Ageing Tour" der Juniorinnen freuen. Noch besser: Sie war damit beste deutsche Teilnehmerin und wurde zudem Gesamtzweite der Nachwuchswertung.

Platz sieben für WRSV-Nachwuchsfahrer Axel Lippmann, damit rechneten die wenigsten. Es fing im Osten zunächst auch wenig erbaulich an: "Noch regnet es in Cottbus. Aber noch sind alle guter Hoffnung", ließ Landestrainer Bodo Kriegs am Freitagmorgen, dem Starttag zur 42.Cottbuser Etappenfahrt, wissen. Da konnte er noch nicht ahnen, dass die Hoffnungen auf gute Platzierungen und sogar auf einen TopTen-Platz in greifbarer Nähe liegen sollten

Die Basis ist die Grundlage für die spätere Spitze....und jede(r) Fahrer/in der Nachwuchs-, Amateur-, oder Eliteklasse wurde als Anfänger auf die Strecke geschickt. Auch in diesem Jahr veranstalten die Radsportvereine des Radsportkreises Zollern-Eyach wieder im Rahmen von Radsport-Events Anfänger-Radrennen für Mädchen und Jungen.

Am ersten Aprilwochenende war Börger-Time. Der Ort in Niedersachen zeigte sich erneut als Austragungsort eines Bundessichtungsrennen für den U17/w– und auch für den U17/m-Kader des Bund Deutscher Radfahrer (BDR). Es war bereits das zweite Sichtungsrennen für das Jahr 2017.

Mit ihrer vorbildlichen Kooperation bei "Rad & Roll" rückte der württembergische Radsportverein Seerose Friedrichshafen nun in den Landesfokus.

  • RSV Seerose Friedrichshafen erhält Preis von der Sportstiftung Baden-Württemberg

  • Zusammenarbeit mit mehreren Vereinen ist nachhaltig angelegt

  • "Sind gespannt, was wir noch aus Friedrichshafen hören werden", sagt Stiftungs-Vorsitzender Andreas Felchle

Beim Wochenend-Trainingslager des Frauenteams „Team Albstadt“ an der Landessportschule standen das Rennradtraining und die Teambildung auf dem Programm. Dabei sammelte die Trainingsgruppe ordentlich viele Trainingskilometer.

Sie ist fast schon zur Tradition geworden - die "Aktion Steilkurve", das Sommerfest im Radstadion Öschelbronn, bei dem sehbehinderte, aber auch leicht geistig und körperlich gehandicapte sowie traumatisierte Kinder und Jugendliche per Tandem zusammen mit einem Profi Runden im Holzoval drehen können. Die "steile"Aktion findet in diesem Jahr bereits am Samstag, den 27.Mai statt.

Eine traurige Nachricht erreichte den WRSV aus Schönaich. Die Radsportler und Radsportfreunde des RSC Schönaich trauern um Edwin Töpfl, dessen großes Radsportherz am 28.Februar im Alter von 77 Jahren aufgehört hat zu schlagen.

Ganz genau weiß man es nicht, aber wenn die RSG Zollern-Alb'82 am 24. und 25.März 2017 in der Tailfinger Zollern-Alb-Halle zur 35.RSG Radbörse ruft, dann dürfte es vermutlich zu Deutschlands ältester dieser Art sein. Da ist sich "Erfinder/Gründer" Hans Schmedtlevin ganz sicher: "Ich habe das mal 1982, nachdem ich die RSG gegründet habe und wir Geld brauchten, bei den Ski-Börse abgeschaut und seither haben wir von Flensburg bis Garmisch Nachmacher. Aber wir waren die "Ersten" ", ist der Radsport-Macher aus Albstadt überzeugt und erklärt weiter:

 

Um die Grundausbildung im Nachwuchs weiter zu verbessern und allen jungen Talenten den Einstieg auf der Bahn finanziell zu erleichtern, geht Bahnfachwart Karsten Wörner neue Wege und plant einen WRSV-Bahnradpool mit Leihrädern. Dabei ist bereits vorab die Mithlife durch die Vereine im WRSV-Gebiet gefragt. Diese sollten dies bitte lesen und sich melden!

Die nächste Verbandsausschusssitzung des WRSV findet am Samstag, den 8. April 2017, in Kornwestheim statt.

Verbandsausschusssitzung 2017

Sowohl die Junioren der ARGE, das heißt des WRSV und des BRV mit den Trainern Bodo Kriegs und Mike Sievers, als auch ein Teil der Kader-Junioren- und -Jugendfahrerinnen um WRSV-Honorartrainer Jürgen Bubeck weilen derzeit samt Betreuer für intensive Trainingstage auf Mallorca - zum letzten Feinschliff für die nächste Woche mit Trainingsrennen startende Straßensaison. Die Kader-Jugendfahrerinnen und die Juniorenfahrerinnen des "Team Mangertseder- powered by BRV/RLP/WRSV" machten auf ihrer langen Traininsstrecke am Montag Stopp bei einem Teil der WRSV-Rennsportkommission und konnten Energie und Flaschen auffüllen.

Gute und schlechte Nachrichten vom LBS Cup. Die LBS Südwest stellt die Sportförderung zum Ende dieses Jahres komplett ein. Somit geht auch der LBS Cup-Radsport nach über 35 Jahren leider in seine letzte Saison.

Unterkategorien

Unsere Partner

Sie finden uns auch auf facebook.png

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen