Doch noch auf Platz drei gelandet - Die Juniorenfahrer des "WRSV-Holczer Radsport-Team" sicherten sich beim Bundesligafinale in Düsseldorf den dritten Gesamtrang. Bestes Team waren die Jungs aus Brandenburg. Als Dritter beschloss Johannes Adamietz (SSV Ulm) eine gute Bundesliga-Saison, die er schon früh mit dem Gewinn der Deutschen Bergmeisterschaft im württembergischen Ilsfeld-Auenstein gekrönt hatte. Der Sieger der Junioren der "Müller-die Lila Logistik Rad-Bundesliga" hieß Niklas Märkl vom LV Rheinland-Pfalz.

Die beiden WRSV-Jugendkader männlich und weiblich fuhren zum letzten Saisoneinsatz als Jugendsichtungsfahrer 2016 in den Norden.

Bild:Gold-Lilly und Franzi  vor dem Abflug

Sie ist eine wie keine und nicht zu stoppen - WRSV-Juniorinnenfahrerin Liane Lippert (Seerose Friedrichshafen) ist Europameisterin. Kurz nachdem sie die Bundesligagesamtwertung der U19 und den Titel der Deutschen Bergmeisterin dingfest gemacht und zudem einen Profivertrag beim niederländischen Top-Stall Liv-Plantur unterzeichnet hatte. In Plumelec/Bretagne siegte sie heute vor der Italienerin Elisa Balsamo und der Britin Sophie Wright. Franzi Brauße (TSV Betzingen) wurde vor zwei Tagen Zwanzigste im EM-Einzelzeitfahren und im 68,5 Kilometer langen

Straßenrennen mit 93 Starterinnen heute 67. Jan Hugger (RV Víktoria Niedereschach) wurde von Krämpfen in der letzten Runde des U19-Rennens gestoppt und fand sich (von sich selbst sehr enttäuscht) auf Platz 64 wieder.

Neben einem Ausrichter für Landesmeisterschaften Straße 2017 im WRSV-Gebiet (!!!) suchen auch die Organisatoren des BAWÜ-Schülercup nach Ausrichter ihrer einzelnen Rennen 2017! Vereine und Rennveranstalter melden sich bitte unter  BAWÜ-Schülercup 2017 .

off.Logo/LLCBC

Jubeln, fahren und Gutes tun zugunsten „Star-Care – wir helfen Kindern“ - Lila Logistik Charity Bike Cup feiert die zehnte Auflage und Ausgabe des Jerdermannrennens im Schwäbischen. „Es geht beim LILA LOGISTIK Charity Bike Cup (LLCBC) nicht um siegen oder verlieren - es geht um Kinder, die unsere Hilfe brauchen und damit verbundene Projekte in der umliegenden Region. Jede Starterin und jeder Starter leistet ihren/seinen Beitrag zu dieser Hilfe egal ob bei der LILA TOUR oder beim LILA RACE“, heißt es auf der Homepage des LLCBC.

Dieses Jahr findet der „Lila-Lo“, wie der Cup gerne unter den Teilnehmern genannt wird, wieder in Ditzingen und Ditzingen Heimerdingen statt.

Titelsammlung bei der Deutschen Bergmeisterschaft und dem Finale der „Müller-Die lila Logistik Rad-Bundesliga“ am Bilsterberg: Im letzten Nachwuchsjahr feiert Liane Lippert (Team Mangertseder-WRSV/Seerose Friedrichshafen) den Titel der Deutschen Bergmeisterin und den Bundesligagesamtsieg bei den Juniorinnen, wobei es über die Saison hinweg zu einem  Kopf an Kopfrennen  mit Christa Riffel vom badischen Verband wurde.

 

Landesmeisterschaften BAWÜ Straße 2017 - Veranstalter gesucht

Nun steh auch das Aufgebot der deutschen Juniorenfahrer für die vom 14. bis 18. September in Plumelec (Frankreich) stattfindende Straßen-Europameisterschaft fest. Nach dem GP Rüebliland entschied Bundestrainer Wolfgang Ruser das endgültige Juniorenteam. Aufgebot und Startzeiten: siehe unten.

Die Junioren mussten in ihrem Bundesliga-Rennen in Genthin durch BDR-Einsätze zweier Fahrer und plötzlichem "Karriereende" eines Athleten auf drei Top-Leute verzichten, andere WRSV-Fahrer gingen angeschlagen in ihre Rennen - Genthin war wieder einmal Pflaster für interessante Rennen.

Noch bevor die laufende Saison zu Ende geht, hat das Frauenteam die ersten Weichen für die kommende Saison gestellt. Das Team um die Frontfrau Julia Leye verstärkt sich um zwei weitere Fahrerinnen. Zum einen kommt die Interstuhl-Cup-Seriensiegerin und Sprintspezialistin Jeannine Mark (Furtwangen) zum Team.

Bis Sonntag befinden sich die beiden WRSV-Junioren Johannes Adamietz (SSV Ulm/WRSV-Holczer Radsport-Team) und Jan Hugger (RV Viktoria Niedereschach/ WRSV-Holczer Radsport-Team) im BDR-Einsatz beim international stark besetzten Grand Prix Rüebliland. Dieser (und für ein weiteres BDR-Team der U19-Klasse der Giro della Lunigiana in Italien) siebt noch einmal den gerade bekanntgegebenen vorläufigen Kader der BDR- Junioren in Sachen Straßen-Europameisterschaften vom 14. bis 19. September in Plumelec (Frankreich) kräftig durch.

Bild: Erfolgreich in Frankreich - Team Stuttgart - mit triumphierender Nachwuchsfahrerin Liane Lippert

Bild: Nachwuchsausbeute (weiblich)

Mit drei Titel und einer Vizemeistermedaille hatte Franziska Brauße vom TSV Betzingen /Team Mangertseder-WRSV unter den WRSV-Startern den meisten Grund zum Feiern! Sie brauste damit allen davon.

Übern Tellerrand geschaut:

"24 Stunden die Laune gemacht haben

Die zweite Auflage des FOCUS 24h-Festival von Stuttgart
epowered by Bosch ist Geschichte. Das Focus Rapiro Racing
Team fuhr die meisten Runden auf dem 7,5 Kilometer langen
Kurs auf der Messe Stuttgart am Flughafen.

Herzlichen Glückwunsch an die Gehörlosen-Radsportlerin Bianca Metz aus Messkirch, die seit dieser Saison für die Seerose Friedrichshafen startet: Zweifache Europameisterin (Sprint und Zeitfahren) sowie Vizeeuropameisterin im Punktefahren – damit krönte sie in Brügge ihre Saison 2016.

Die beiden WRSV-Jugend-Kaderfahrer zeigten gute Leistungen im Nationaltrikot - beide Jungs starteten bei der ehemaligen ASKÖ-Etappenfahrt in Österreich, die schon seit 31 Jahren zum internationalen Top-Rennen der Nachwuchsszene zählt und in diesem Jahr erstmal vom schönen Burgenland in die ebenso schöne Oststeiermark umzog - deswegen wurde auch aus der 31. eine (3)1. Auflage.

Bild oben: Die Königin der Bahnwettkämpfe: Franzi Brauße

Die herausragenden Fahrer-innen der Landesmeisterschaft Bahn in Oberhausen waren die Titelsammlerin in der U19 w, Franziska Brauße (TSV Betzingen(Team Mangertseder-WRSV) und Kim Alexander Heiduk in der Jugend m Klasse, die so ziemlich alles hamsterten,was Fahrer so an Titel mitnehmen konnten. Siehe Zusammenfassung.

Internationale Rundfahrtluft schnuppern - Die beiden WRSV-Jugendfahrer Marius Mayrhofer (Radlerlust Gomaringen), nach wie vor Führender der BDR-Jugendsichtung 2016, und Felix Engelhardt (SSV Ulm) sind für einen der Höhenpunkte eines jeden Jugendfahrers aufgestellt worden.

 

Nach drei Tagen, vier Etappen und insgesamt 285.30 Kilometer der 22.Internationalen Niedersachsenrundfahrt der Junioren war es nur ein Fünf-Sekunden-Vorsprung des Siegers Iver Knotten aus Norwegen auf den Zweiten aus Mexico. Für den besten Württemberger Elias Sonntag (WRSV-Holczer Radsport-Team/RU Wangen) stand am Ende ein Rückstand von einer Minute und 22 Sekunden zu Buche und das bedeutete Platz 20 für den großen Wangener, der beim Einzelzeitfahren am Samstagmorgen einen Sprung nach vorn machen konnte.

Julia Leye vom Team Albstadt erobert auf dem Nürburgring das Podest: Alles ein bißchen größer und alles bißchen "wow" - die Siegerehrungen flimmerten natürlich auf der riesigen Videoleinwand überlebensgroß über die Menge. Beim Mega-Event auf dem Nürburgring nahmen rund 4500 Rennradfahrer/innen teil und fuhren auf der legendären Nordschleife ihre Rennen.

Unterkategorien

Unsere Partner

Sie finden uns auch auf facebook.png

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen