Die Ausschreibung für die Baden-Württembergische Bahnmeisterschaft der Nachwuchsklassen ist auf rad-net.de freigeschaltet (siehe Link unten).

Dabei gibt es Neuerungen. Hier der Text des Badischen Radsportverbandes (ganz im Sinne der ARGE):

 

"Neue Wimpel, neue Trikots, eine neue Station. Vor dem 15. Interstuhl Cup, der am Sonntag mit dem Auftaktrennen in Bodelshausen in die nächste Runde geht, haben sich die Veranstalter mächtig ins Zeug gelegt - von Stillstand keine Spur.

Das A und O der Radsport-Technik erlernt man beim Querfeldein oder auf der Bahn – heißt es. Umso wichtiger ist es, die wenigen tatsächlich zur Verfügung stehenden Bahntermine zu nutzen.

Der „Everclean-Sommerbahn-Cup 2018“ in Öschelbronn ist ein Evergreen an fünf Rennabenden und eignet sich hervorragend, um jungen Radsportlern das Einmaleins des Bahnrennsports zu vermitteln.

Das „WRSV-Junioren-Holczer-Radsport-Team“ war am vergangenen Wochenende bei der Cottbuser Junioren Etappenfahrt im Einsatz. Die bereits 43. Austragung dieser internationalen UCI- Junioren-Rundfahrt war für die Sportler ein erster Leistungstest, nachdem die Saison mit dem Osterklassiker in Schönaich eröffnet wurde. Das Starterfeld war mit einigen Nationalmannschaften unter anderem aus Polen, Tschechien und Rumänien sehr gut besetzt.

Zum ersten Sichtungsrennen auf der Straßen trifft die weibliche Jugend im Bundesland Niedersachsen aufeinander. Am Start für den württembergischen Radsport Verband waren Lucy Mayrhofer (RV Radlerlust Gomaringen), Lea Waldhoff (TSG Leutkirch) und Isabel Kämpfert (1. RV Stuttgardia Stuttgart).

Die regionale Frauen-Auswahl „Team Albstadt“ geht gut vorbereitet in die Rennsaison 2018. Nach mehreren Team-Trainingslagern stellen sich die Amateurfahrerinnen beim HEUER-Cup 2018, also in der Ba-Wü-Liga, der Konkurrenz.

Dank der emsigen Arbeit des Schönaicher Organisationsteams des RSC Schönaich und dank der vielen Helfer und Helferinnen drumherum, konnte der Ostermontags-Klassiker auch in diesem Jahr stattfinden und reiht sich weiterhin nicht in die Reihe der aus dem Rennkalender verschwundenen Traditionsveranstaltungen ein. Auch der Wettergott meinte es diesmal gut mit den Organisatoren und bescherte den aus ganz Deutschland zahlreich angereisten Rennsportlern Sonnenschein und angenehme Temperaturen. Die Rahmenbedingungen bildeten zugleich einen passenden Rahmen für den Start des HEUER-Cup, der neuen Baden-Württemberg weiten Rennserie.

Die Vereine des Radsportkreises Zollern-Eyach organisieren auch 2018 acht Anfängerradrennen für Mädchen und Buben im Rahmen von hochrangigen Radsportveranstaltungen. Diesmal steht für die „Radsport-Schlecht-Schnupperserie" ein Jubiläum an:

Ein immer wieder brisantes und wichtiges Thema für die Radsportveranstalter ist das der Veranstalter-Haftpflicht! Dazu findet am 20.April 2018 (Freitag) in Deisslingen ein exklusiven Abendseminar für die Radsportvereine statt.

Hierzu kommt der Leiter des ARAG-Versicherungsbüro beim WLSB, Herr Jörg Schlegel, auf Betreiben des Radsportbezirks Schwarzwald-Zollern e.V. nach Deisslingen und informiert exklusiv für die WRSV-Radsportvereine über die Themenschwerpunkten „Veranstalter-Haftpflichtversicherung bei Radsportveranstaltungen“ und „Kfz-Zusatz-Haftpflichtversicherung“. Bitte um Anmeldung per E-Mail.

Ort: Cafe Hirt in Deisslingen

Beginn: 19:00 Uhr

Dauer: rund zwei Stunden.

Seminarkosten: keine.

Um eine kurze Anmeldung per E-Mail an Bezirksvorsitzenden Ulrich Bock (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ) wird gebeten.

 

Text: Bock/uhu

Die vergangenen zwei Wochen (02.-16.März 2018) feilte das Junioren-Verbandsteam im alljährlichen Trainingslager in Alcúdia und unter wunderbaren "Arbeitsbedingungen" an seiner "Form-Vollendung".

Auf die Plätze, auf die Bahn - auch ganz im Sinne der ARGE - findet am 7. April 2018 auf der Bahn von Linkenheim erneut ein landesverbandoffenes  „Boot Camp“ statt.

Der druckfrische Flyer des  "BAWÜ-Schüler-Cup der Sparkassen-Versicherung" enthält alle Informationen, die es rund um die wichtige Nachwuchsrennserie des WRSV und BRV gibt. Lesen lohnt sich.

Auch für die rund 300 T- Shirt für die Einsteigerrennen wurde mittlerweile durch viel persönlichen Einsatz der Organisatoren ein Sponsor gefunden.

"Klappern für den Radsportnachwuchs ist ein dankbares Geschäft und macht mir auch nach vielen Jahren noch Freude", Orga-Urgestein, Karl-Heinz Kaiser.

 

Teil zwei Flyer:

 

Die Generalausschreibung 2018:

"BaWü-Schüler-Cup der SV 2018" GA

 

Text:uhu

 

 

Das Reglement des „Interstuhl Cup 2018“ (ISC) ist getackert und die Generalausschreibung (GA) der Rennserie mit geschlossener Meldeliste fixiert und veröffentlicht.

Zum ersten gemeinsamen Trainingslager trafen sich die Kadersportlerinnen des WRSV gemeinsam mit dem Bundesligateam „Mangertseder powered by BRV, RLP, WRSV“ auf der Sonneninsel Mallorca.

Auch für die Jüngsten im Nachwuchsbereich eilt die Zeit voraus – ab sofort kann für die traditionelle Schülerrennserie für junge Radsporttalente, dem „BAWÜ-Schüler-Cup der Sparkassen Versicherung“, gemeldet werden. Die Generalausschreibung ist „on“.

Die Generalausschreibung der neuen, bundesoffenen Rennserie „HEUER-Cup“ ist „on“. Nach dem Ende des baden-württembergischen Dauerbrenners „LBS Cup“ steht der Nachfolger bestens gerüstet in den Startlöchern und setzt auf Bewährtes mit Feinjustierungen.

Kurz nach dem letzten Cross-Weltcup in den Niederlanden machte sich Elisabeth Brandau (RSC Schönaich) wieder auf die Reise. Diesmal zur Weltmeisterschaft 2018 in Valkenburg/Niederlande.

Schon einmal vormerken: Im Radsportland werden spätestens im März die Radsportbörsen Hoch-Zeit haben. Viele WRSV-verankerte Vereine stecken bereits in den Startlöchern. Hier ein Beispiel:

 

Der Radsportnachwuchs in Baden-Württemberg erhält weiteren finanziellen Rückenwind durch die Unterstützung der „SV Sparkassen Versicherung“ (SV). Beim „BAWÜ-Schüler-Cup der SV 2018“ werden in acht Rennen die Gesamtsieger ermittelt - zusätzlich wird der Teampreis ausgelobt.

Gezeigt, was sie kann - beim „Next Generation Race“ der Junioren U19 in Apeldoorn (Niederlande), dem Ländervergleichs-Wettkampf der Nationalmannschaften Mitte Januar, bestand die junge WRSV-Athletin Alessa-Catriona Pröpster ihre Feuertaufe. Es nahmen zehn Nationen und insgesamt 140 Athleten teil.

Unterkategorien

Unsere Partner

Sie finden uns auch auf facebook.png

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen