RadHelden bieten "ein Stückchen Unabhängigkeit"

Mit dem Fahrrad sicher unterwegs ist nicht für alle Kinder eine Selbstverständlichkeit. Auch deshalb war der Württembembergische Radsportverband am Lichtenstern-Gymnasium in Großsachsenheim.

ofhuhk.JPG

 

Der Artikel als PDF-Dowenload 

IMG_3485.JPGAm Mittwoch, den 19.Juli 2017 waren unsere Radhelden in Geislingen unterwegs. Bei bestem Wetter (über 30°C) starteten die Klassen 2 – 6 in die verschiedenen Stationen. Ungefähr 250 Schülerinnen und Schüler sind mit ihren Fahrrädern gekommen und konnten an 12 Stationen zeigen, was sie auf ihrem Fahrrad schon alles beherrschen. Kleinere Defekte an den Rädern wurden schnell behoben und auch die Hitze konnte niemandem etwas anhaben.

Lena.jpg

Lena Russ - ich bin "die Neue" im WRSV-Team und betreue das Projekt RadHelden. Das Schöne daran ist: Ich kann mein abgeschlossenes Fitnessökonomie-Studium mit meinem liebsten Hobby, dem Radsport, verbinden. Man findet mich schon seit Jahren als aktive Sportlerin beim RSC Köngen. Zusammen mit den Inhalten aus meinem Studium ist es mein Ziel, die "RadHelden" noch bekannter zu machen und nachhaltig weiterzuentwickeln, damit Ihre Kinder auch in Zukunft sicher mit dem Fahrrad im Straßenverkehr unterwegs sind.

Bild1.jpg

Eine weiterer Aktionstag der Radhelden 2017, fand an der Haldenschule in Kernen-Rommelshausen statt. An 14 Übungsstationen lernten die insgesamt 283 Schüler Aufsteigen, Rollen, Fahren Lenken, Bremsen und Absteigen.

Sie finden uns auch auf facebook.png