Pressemitteilung des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg vom 01.02.2018

Fit für das Radfahren im Alltag: Aktion RadHelden 20182016 02 09 Radkultur Logo neu mit Hintergrund

Die Fahrradaktionstage für SchülerInnen des Württembergischen Radsportverbands werden 2018 weiter ausgebaut

Mehrere tausend SchülerInnen werden 2018 in Baden-Württemberg als „RadHelden“ mit Fahrradaktionstagen und Übungen fit für das Radfahren im Alltag gemacht. Ziel der Fahrradaktionstage ist die Förderung von Fähigkeiten und Fertigkeiten, die für das sichere Radfahren Grundlage sind. An verschiedenen Stationen üben Kinder zum Beispiel Bremsen, Kurven fahren, Auf- und Absteigen, Geschwindigkeiten einschätzen, Reagieren oder nach Regeln fahren. Das Ministerium für Verkehr unterstützt gemeinsam mit dem Kultusministerium, dem Landesinstitut für Schulsport, Schulkunst und Schulmusik (LIS), dem Innenministerium sowie der Unfallkasse Baden-Württemberg (UKBW) die Fahrradaktionstage „RadHelden“ des Württembergischen Radsportverbandes (WRSV).

„Das erste Mal unabhängig von den Eltern mobil unterwegs sein zu können, ist für Kinder eine tolle Erfahrung. Ein sicheres Gefühl ist dabei für die Kinder, wie für die Eltern, ein entscheidender Punkt. Daher ist es wichtig, möglichst frühzeitig die entsprechenden Fähigkeiten zu erlernen. Denn die sind Grundlage für eine sichere Teilnahme am Verkehrsgeschehen“, so Verkehrsminister Winfried Hermann. „Deswegen unterstützen wir die RadHelden auch 2018 wieder gerne.“

„An den Fahrradaktionstagen können die Kinder den sicheren Umgang mit dem Fahrrad üben und sich auf die Radfahrprüfung in der vierten Klasse vorbereiten. Zusammen mit den Erfahrungen aus der Verkehrserziehung in der Schule sind sie damit gut gewappnet, ihren täglichen Schulweg auch auf dem Fahrrad zu meistern“, sagte Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann.

Die RadHelden sind seit 2017 ein Landesprojekt des Württembergischen Radsportverbands (WRSV), des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport, der Unfallkasse Baden-Württemberg und des Verkehrsministeriums. Die Aktion ist eine ideale Ergänzung zum üblichen Bewegungsangebot der Schulen und die perfekte Übung für das Radfahren im Alltag.

Im Fahrradjubiläumsjahr 2017 waren die RadHelden-Aktionstage stark nachgefragt. Von März bis Oktober 2017 nahmen landesweit über 8.500 Schülerinnen und Schüler an 64 Schulen in Baden-Württemberg teil. In diesem Jahr wird das Programm deutlich ausgebaut, um der großen Nachfrage gerecht zu werden.

Die Planung und Durchführung der RadHelden übernehmen die ExperteInnen des WRSV. Die Betreuung der Stationen erfolgt nicht nur durch die LehrerInnen, sondern auch durch Eltern. Durch die Mitarbeit am Aktionstag wird den Eltern die enge Verbindung zwischen einer guten Fahrradbeherrschung und der sicheren Teilnahme am Straßenverkehr verdeutlicht.

RadHelden bieten "ein Stückchen Unabhängigkeit"

Mit dem Fahrrad sicher unterwegs ist nicht für alle Kinder eine Selbstverständlichkeit. Auch deshalb war der Württembembergische Radsportverband am Lichtenstern-Gymnasium in Großsachsenheim.

ofhuhk.JPG

 

Der Artikel als PDF-Dowenload 

Logo Velowoche kleiner

Liebe Freizeitradler, liebe Radsportbegeisterten,

es freut uns sehr, dass Sie an der VELOWOCHE teilnehmen möchten.

Rauf aufs Rad! Im Sommer geht der Radhelden.club des Württembergischen Radsportverbands (WRSV) mit Gelegenheitsradfahrern und Radsportfans aller Altersklassen auf Tour. Drei Tage lang geht es bei der VeloWoche quer durch Baden-Württemberg. Im Ländle und on the road!
Die Teilnehmerzahlen sind begrenzt, daher ist eine schnelle Anmeldung erforderlich. Außerdem erhalten alle Teilnehmer, die sich bis zum 28.02.2018 anmelden, 50% Rabatt auf den Anmeldepreis!

Lena.jpg

Lena Russ - ich bin "die Neue" im WRSV-Team und betreue das Projekt RadHelden. Das Schöne daran ist: Ich kann mein abgeschlossenes Fitnessökonomie-Studium mit meinem liebsten Hobby, dem Radsport, verbinden. Man findet mich schon seit Jahren als aktive Sportlerin beim RSC Köngen. Zusammen mit den Inhalten aus meinem Studium ist es mein Ziel, die "RadHelden" noch bekannter zu machen und nachhaltig weiterzuentwickeln, damit Ihre Kinder auch in Zukunft sicher mit dem Fahrrad im Straßenverkehr unterwegs sind.

Sie finden uns auch auf facebook.png