logoBericht vom Verbandstag am 30. März

WRSV-Arbeit ist Vorbild für den BDR

Stuttgart - Der Württembergische Radsportverband, WRSV, hat am 29.03.2014 während des Mountainbike-Festivals in Stuttgart seinen Verbandstag abgehalten. Hans Lutz wurde für vier Jahre in seinem Amt als Präsident bestätigt. Sein „Wunschkandidat“, so  Lutz auf dem Verbandstag, ist jetzt Vize-Präsident Breitensport. Rainer Schairer 1. Vorsitzender von der RSG Zollern-Alb 82 Albstadt  hat sich für vier Jahre in dieses Amt wählen lassen. Altershalber ausgeschieden aus seinem Amt als Vize-Präsident Hallenradsport ist Klaus Maier aus Stuttgart. Maier übergibt an Klaus Höger. Peter Koch, Vize-Präsident Breitensport im Bund Deutscher Radfahrer, BDR, lobte unter anderem die Verbandsarbeit: „Die Erfolge des BDR sind die Erfolge des WRSV.“

 


Sportliche Erfolge und vorbildliche Nachwuchsförderung

Für den BDR war das Jahr 2013 ein sehr erfolgreiches Jahr, denn man konnte sehr viele Medaillen bei Europameisterschaften und WM-Titelkämpfen gewinnen. Anteil daran hatte daran unter anderem WRSV-Sportler wie Marc Jurczyk (RSG Böblingen), der bei der Bahn-WM in Glasgow 2013 im Omnium-Rennen Vizeweltmeister. Ebenso über eine WM-Medaille konnten sich Sarah Sailer (Stuttgart) und Luis Brethauer (Betzingen) freuen. Sie wurden jeweils Dritter bei der BMX-WM der Junioren in Auckland. Peter Koch, Vize-Präsident Breitensport im BDR, zeigte sich dankbar für die Arbeit des WRSV in Sachen Leistungssport: „Die Erfolge des BDR sind die Erfolge des WRSV.“ Ebenso lobte Koch die Nachwuchsarbeit des Verbandes. Als aktuelles Beispiel nannte er die Aktion „Jugend trainiert für Olympia“, die in Zusammenarbeit mit Schulen und Vereinen in Baden-Württemberg veranstaltet wird und derzeit einzigartig in Deutschland im Bereich Moutainbike/Radsport ist: „Dieses Event ist eine gute Möglichkeit um an Nachwuchs zum Radsport zu locken. Für den BDR ist diese Veranstaltung vorbildlich. Es gibt Überlegungen, ob so etwas nicht auch in anderen Bundesländern stattfinden kann.“
Herbert Jacob, Präsident des Badischen Radsportverbandes, BRV, sprach in seinem Grußwort die gemeinsame Arbeit der beiden Verbänden in der ARGE Rennsport an. „Die ARGE ist auf den Leistungssport ausgerichtet. In diesem Bereich wollen wir die Zusammenarbeit ausbauen.“


Veränderungen im Präsidium

Der Altdorfer Hans Lutz, der 2012 in Nufringen zum Präsidenten gewählt worden war, ist jetzt für vier Jahre ins Amt gewählt. Neu im Amt ist Klaus Höger als Vize-Präsident Hallenradsport. Der Reichenbacher folgt auf den Stuttgarter Klaus Maier, der sich nicht mehr zur Wahl stellte. Maier wurde an diesem Tag vom Präsidium zum Ehrenmitglied vorgeschlagen und von den Delegierten einstimmig dazu ernannt. Das Amt des Vize-Präsidenten Breitensport wurde im WRSV neu eingeführt und wird nun Rainer Schairer, 1. Vorsitzender von der RSG Zollern-Alb 82 Albstadt ausgeübt. Er soll sich vor allem um den Mountainbike-Sport kümmern. „Er ist mein Wunschkandidat“, so Lutz zur Wahl.  Volker Kirn (Finanzen) und Manfred Wilhelm (Olympische Sportarten) wurden in ihren Ämtern bestätigt.

vl Anna-Lena Nowak Sofie Mangertseder Mitte Amelie Peiker Sponsor Ralf MangertsederKatja KreitenfellnerLaura Süßemilch Foto privat Ernst Knauer
(v.l.n.r.) Hans Lutz, Rainer Schairer

D4qMTKBnVgy7dggxMMUJ
(v.l.n.r.) Klaus Maier, Hans Lutz, Klaus Höger

P6nCCMASJ8xrLbzCrZMn
(v.l.n.r.) Martin Brenner, Marin Vutuc, Manfred Wilhelm, Hans Lutz, Volker Kirn, Ulli Faust, Klaus Höger

Ehrungen

Rolf Keller wurde für seine 22-jährige Amtszeit als 1. Vorsitzender in der RU 1913 Wangen im Allgäu mit der Ehrennadel des WRSV ausgezeichnet. Der Gärtringer Paul Zechmeister, der krankheitsbedingt nicht anwesend war, erhält die Ehrennadel für seine 25-jährige Tätigkeit als Kampfrichter-Obmann im Bezirk Schönbuch-Würmtal in den nächsten Tagen bei einer Veranstaltung in Gärtringen.


Daniel Faust

Unsere Partner

Sie finden uns auch auf facebook.png

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen