6. Landesfinale „Radsport“ JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA in Baden-Württemberg

Jugend_trainiert_Logo_lang.jpg

Radsport in der Schule – Jugend trainiert für Olympia. Am 24. Mai 2019 ist der größte Schulsportwettbewerb der Welt zu Gast in Weinstadt!

Stuttgart, 15. Mai 2019. Der Württembergische Radsportverband e. V. und das Kultusministerium Baden-Württemberg veranstalten zum sechsten Mal das Landesfinale „Jugend trainiert für Olympia“. In diesem Jahr bietet Weinstadt für die Schülermeisterschaften einen wunderschönen im Remstal gelegenen Austragungsort.

Junge Athletinnen und Athleten, die für den Sport leben und Wettkampfluft schnuppern wollen, sind bei „Jugend trainiert für Olympia (JTFO)“ genau richtig. Hier können Nachwuchssportler und auch Radeleinsteiger ohne Vorerfahrung erste Wettkampferfahrungen sammeln. Dabei stehen Fairness, Teamgeist, Einsatz und soziale Kompetenz – ganz im Sinne des olympischen Gedankens – im Mittelpunkt. Zahlreiche Spitzensportler, die selbst bei Olympia teilgenommen haben, sind daraus hervorgegangen Und vielleicht treten hier schon die Olympioniken von morgen gegeneinander an.

Sport begleitet Kinder auf dem Schulweg und in der Freizeit und fördert so ihre motorische Entwicklung. Wer actionreicher unterwegs ist, und sich im Fahrradsattel wie zu Hause fühlt, der fährt Mountainbike. Damit kann man auch abseits der Wege fahren. Mountainbiken ist seit einigen Jahren eine Trendsportart und staatlich geförderte, olympische Disziplin. Im Mountainbike-Schulwettkampf, der auf einer kurzen Rennrunde stattfindet, messen sich Staffelrenn-Teams von drei bis vier Schülern. Hier gilt es, wechselnden Untergrund und Höhendifferenzen zu überwinden, um nach drei bis fünf Minuten die circa 1,5 Kilometer lange Strecke zu meistern. Nach dem letzten Rennen erfolgt die Ehrung aller Teams mit Pokalen, Medaillen und Urkunden. Die drei besten Schulen werden jeweils mit einem Preisgeld honoriert.

Beim diesjährigen Landesfinale JTFO, das am 24. Mai 2019 in Weinstadt stattfindet, werden ca. 600 Schülerinnen und Schüler aus ganz Baden-Württemberg erwartet. Das wäre eine absolute Rekordbeteiligung! Im Stadion des Remstalgymnasiums in Weinstadt treffen sich alle radsportinteressierten Schulkassen des Landes im Alter zwischen elf und 17 Jahren.

Ausrichter dieser Veranstaltung sind das Remstalgymnasium Weinstadt zusammen mit den Radsportabteilungen des TSV Schmiden sowie der Freebikers aus Weinstadt. Die Organisatoren der Lehrerschaft des Gymnasiums sowie die Vereinsmacher um Marc Sanwald freuen sich, allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein tolles Radsportspektakel bieten zu können. Eltern und Gäste sind herzlich willkommen zum Zuschauen, Mitfiebern und Staunen. Für Kulinarisches ist ebenfalls gesorgt.

Folgend ein paar Impressionen des Landesfinales 2018 in Reudern/Nürtingen

k-JTFO_2018 (8 von 21).jpg k-JTFO_2018 (20 von 21).jpg k-JTFO_2018 (14 von 21).jpg k-JTFO_2018 (11 von 21).jpg

k-JTFO_2018 (10 von 21).jpg k-JTFO_2018 (16 von 21).jpg k-JTFO_2018 (7 von 21).jpg k-JTFO_2018 (21 von 21).jpg


Pressekontakt
WortFreunde Kommunikation GmbH
Dr. Linda Mayer
Hermannstraße 5
70178 Stuttgart
Tel.: 0711/505306-38
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
URL: www.wortfreun.de
 
Unternehmenskontakt
Württembergischer Radsportverband e. V.
Jochen Lessau
Mercedesstraße 83
70372 Stuttgart
Tel.: 0711/954697-12
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 


Bike-Park - Saison-Abschluss in Gomaringen.

Olympionike Manuel Fumic auf Stippvisite

schule mtb 20151020 01

 

GOMARINGEN. »Spielen biken, staunen und sich überraschen lassen«,
hatte Rennsport-Teamchef Dieter Brenzel der Vereinsmannschalt zum Saisonabschluss auf dem Gelände des Bikepark Gomaringen versprochen.

Projekt „Häfler Bike-Pool“ kommt an der Gemeinschaftsschule Graf Soden an

 

Ein auf Nachhaltigkeit angelegtes Projekt ist zu Schuljahresbeginn an der Graf-Soden-Gemeinschaftsschule an den Start gegangen: Sechstklässler haben nun die Gelegenheit, beim Mountainbiken auf dem Schulgelände ihre Fähigkeiten zu entwickeln. Angestoßen wurde das Vorhaben vom Radsportverein (RSV) Seerose unter Vermittlung des Stadtsportverbands (SSV). Zu Pfingsten seien die ersten Gespräche mit dem SSV geführt worden – wie RSV-Vorsitzender Lutz Geisler bei der Präsentation des Schulprojekts am Mittwochmittag erläutete. Dank der guten Kontakte von SSV-Mitarbeiterin Beatrix Wenrich in die Häfler Schullandschaft wurde Iris Engelmann von der Schulleitung der Gemeinschaftsschule Graf Soden hellhörig. In Nu gesellten sich Sponsoren sowie das Landesinstitut für Schulsport hinzu. Alles sei dermaßen schnell in die Gäge gekommen, wodurch pünktlich zu Beginn des neuen Schuljahres den Schülern der Klassen 6c un 6d stolze 15 nagelneue Mountainbikes für den Unterricht zur Verfügung stehen.

 

Die wiederum sind „mit Feuer und Flamme“ an zwei Schulstunden inder Woche dabei,
wie die ehrenamtlich mitwirkenden Seerose-Mitglieder bestätigen. „Spitzensport rekrutiert sich aus Basissport“,
weißt Kurt Lippert aus Erfahrung. Insofern sei die Kooperation des traditionsreichen Häfler Radsportvereins
eine Investition für die sportliche Zukunft der Jugend im Breitensport. Natürlich, so Lippert,
freue man sich auch, wenn sich über den Häfler Bikepool die einen oder anderen neuen Mitglieder
für den RSV rekrutieren lassen – und somit potenzielle Nachwuchstalente.

Der eigentlich Clou an der frisch aus der Taufe gehobenen Kooperation zwischen
Radsportverein und der Graf-Soden-Schule liegt im Bemühen, von Anfang an auf den Faktor Nachhaltigkeit zu setzen.
Entsprechend begleitet Caro Eder von der Pädagogischen Hochschule in Weingarten das Projekt wissenschaftlich:
Die 24-jährige Studentin hat es sich als Thema ihrer Bachelorarbeit der Fachrichtung „Bewegung und Ernährung“ auserkoren.
Mitenthalten ist eine Evaluationsstudie zur Qualitätsentwicklung.

 

Text von schwaebische.de Peter Schlefsky - zum Artikel
Foto Günter Kram

Auch der Südkurier berichtet über dieses Projekt - zum Artikel

Olympia fand den Weg nach Mannheim.

jtfo1

Großes Gedränge vor dem Start

Am 08. Mai 2015 fand an der Pfingstbergschule „Jugend trainiert für Olympia“ statt.

jtfo3

Und los gehts auf die top präparierte Strecke in Mannheim 

Rund 300 Schüler starteten für 32 Schulen aus dem ganzen Baden-Württemberg Raum.

jtfo4

Die Strecke forderte den Schülerinnen und Schülern einiges ab

Die Stimmung war super und das Wetter spielte zum Glück mit.

jtfo2

Sichtlich zufrieden zeigten sich die Organisatoren - v.l. Horst Krayer (1. Vorsitzende Radsportbezirk RNO, 1. Vorsitzender RSG Mannheim-Schwetzingen), Dieter Brenzel (Landesbeauftragter JTFO Radsport), Jochen Lessau (Geschäftsführer WRSV) und Harald Knapp (Schulleiter Pfingstbergschule Mannheim)    

Ohne weitere Komplikationen gab es Spannende Rennen zu bestaunen.

Wir freuen uns auf die nächste Olympische Veranstaltung.

Die Ergebnisse vom Landesfinale finden Sie hier.

Die Ergebnisse vom RP-Finale finden Sie hier.

(Text/ Fotos: Radsportbezirk Rhein-Neckar-Odenwald)

Sie finden uns auch auf facebook.png

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen