IMG_3216.JPG

Die Radsport-Breitensporttagung des WRSV gemeinsam mit dem langjährigen Partner, der AOK Gesundheitskasse Baden-Württemberg, fand am 25.März in Weinstadt statt und wurde von allen Beteiligten als voller Erfolg und unbedingt wiederholenswert bewertet.

 

Bereits am Freitag vor der Tagung trafen sich ausgewählte Vereins- und Verbandszuständige, um gemeinsam mit den Haupt- und Bezirkszuständigen der AOK die Weiterentwicklung breitensportlicher und gesundheitsorientierter Radsportthemen zu diskutieren. Gemeinsam konnten strategische Absichten und operative Maßnahmen bereits für 2017 aber auch die Folgejahre abgestimmt werden. Nachhaltigkeit, Umsetzbarkeit in der Fläche, Vorteile für Mitglieder von AOK und Vereinen, Ambitionen der gemeinsamen Zielgruppen und und und… diverse Kernfragen fanden konstruktive Antworten und Lösungen, die bereits am Folgetag im Rahmen der alljährlichen Radsport-Breitensporttagung präsentiert wurden.

Am Samstag, den 25.März fand dann erstmalig die Tagung im wunderschönen Remstalort Weinstadt-Strümpfelbach statt. Nach den ersten begrüßenden Worten durch Kristina Kober von der AOK-Hauptverwaltung in Stuttgart und Jochen Lessau, Geschäftsführer des WRSV, eröffnete WRSV-Präsident Hans Lutz mit einem Grußwort die Tagung. Anschließend startete Projektmanager des WRSV Gundolf Greule mit einem Impulsvortrag zur RADLANDFAHRT 2017 in die Tagung und motivierte die anwesenden mehr als 80 Teilnehmer zur intensiven Teilhabe. Im Laufe der Tagung wurden weitere Projektthemen des WRSV und der AOK präsentiert und interessiert diskutiert:

-       REX GESUNDHEIT & FITNESS – die neue digitale Radsport-Plattform für AOK-Radtreffs

-       FIT-FOR-eBIKE – das eMobilitätsprogramm des WRSV

-       RTF+ vs. Scan & Bike – RadTourenFahrten im WRSV

-       Die „RADHELDEN“ des Württembergischen Radsportverbandes

-       Aus- und Fortbildungen im WRSV

-       Saisonfinale 2017 PROVENCE

-       Aktion der AOK „Mit dem Rad zur Arbeit“

 

Besonders erfreut waren die Teilnehmer über die erstmalige Einbindung des Bund Deutscher Radfahrer (BDR) in das Programm. Bruno Nettesheim vom Referat Breitensport sowie Peter Koch, Vizepräsident Breitensport des BDR, informierten die Teilnehmer über die Themen unseres Dachverbandes und motivierten dazu das hochgradige Engagement der vielen baden-württembergischen Breitensportvereine weiterhin hochzuhalten. Peter Koch legte hierbei seinen Fokus insbesondere auf die Neumitgliedergewinnung durch Schulprojekte und das Thema Pedelec.

Die Tagung war zeitlich so angelegt, dass bereits zur Mittagspause mit schwäbischer Kost intensiv diskutiert und untereinander gesprochen werden konnte. Genau dies ist auch das Ziel der Tagung – informieren, motivieren und mitmachen! Die alljährliche DEE-Sportswear-Bekleidungsausgabe an alle lizenzierten Trainer und Übungsleiter sowie eine Helmpräsentation unseres Partners CASCO bot die Chance, sich für die Radsaison 2017 neu auszustatten.

Der Abschluss der Tagung sollte dem unbedingten Dank an unseren Breitensport-Kommissionsvorsitzenden Karl-Heinz Nagl gewidmet sein, der diese Tagung toll organisiert und zu einem echten Erlebnis gemacht hat.

Und nach der Tagung beginnt die Radsaison...! Hierzu luden die lokalen Guides aus Winnenden und Weinstadt zu Genusstouren per MTB, Rennrad und eBike ein. Der abschließende gesellige Radlerstammtisch bei guten schwäbischen Wein und guter Kost rundete eine absolut gelungene Tagungsprämiere in Weinstadt ab und zielt bereits jetzt auf Wiederholung an gleicher Stelle.

Der WRSV und sein Breitensport-Team bedanken sich sehr für das rege Interesse und vor allem bei unserem treuen Verbandspartner, der AOK-Baden-Württemberg. Diese langjährige und erfolgreiche Partnerschaft ist die Basis für den tollen breitensportlichen Erfolg in Baden-Württemberg.

DANKE!


Impressionen:

IMG_3218.JPG  IMG_3227.JPG

Das Plenum "lauscht" dem motivationalen Impuls zur RadlandFahrt durch Gundolf Greule


 IMG_3230.JPG  IMG_3237.JPG

Bruno Nettesheim (links) und Peter Koch (rechts) präsentieren den BDR


 IMG_3243.JPG

Nach der Tagung kamen die Radlerfreunde auf ihre Kosten... (rechts: Klaus Maier - Sportpolitischer Sprecher des WRSV)

Sie finden uns auch auf facebook.png

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen