Bild2 600x300 http://www.rad-net.de/breitensportlogos/radwandern_n.jpg

Die Saison für das Freie Radtourenfahren (auch Radwandern genannt) endet am Sonntag 15.10.2017.   

Wir bitten die Vereine bis spätestens 25.10.2017 die Daten für die Auswertung des Freien Radtourenfahrens an die Geschäftsstelle zu senden.

Bitte hierfür das folgende Formular verwenden.

Bitte beachten Sie, dass das Formular zwei Tabellenblätter enthält.
Eines für die Vereinswertung und eines für die Einzelwertung.
Bei Bedarf können selbstverständlich in beiden Tabellen weitere Zeilen eingefügt werden.

  http://www.rad-net.de/breitensportlogos/radwandern_n.jpg

Hier finden Sie die Vordrucke und Formulare für die Aufnahme in die Jahreswertung für das Freie Radtouren Fahren (ehemals Radwandern genannt). Jeder Radtreff kann diese Aufzeichnungen für seine Vereinsausfahrten ebenfalls benutzen.

Zuerst die Unterlagen für die Fahrtaufzeichnungen für Einzelfahrer:

Die beiden Papiere können zu einem DIN A6-Heft zusammengetackert werden.
Es darf jeder mitmachen, der über seinen Verein Mitglied beim WRSV ist.

Und hier die für Gruppenfahrten des Vereins:


Zur Erleichterung der vereinsinternen Auswertung/Zusammenstellung hier noch eine Excel-Tabelle:

Und dann gibt es dazu noch eine Erläuterung:

Wer Fragen zu dem Thema hat, oder erstmals daran teilnehmen möchte, darf sich gerne an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wenden.
Er freut sich, wenn weitere Personen oder Vereine mit diesen Unterlagen an der Jahreswertung teilnehmen und sie dies motiviert, die eine oder andere Tour zusätzlich zu machen.

Hier finden Sie die Auswertungen für das Freie Radtourenfahren (früher Radwandern genannt) in den Bereichen Frauen, Männer und Vereine 2016

aok logo 260x143

Bericht des RV Fellbach zum Saisonabschluss des AOK-Radtreffs am Freitag, den 16. 09. 2016

Auch das 26. Jahr des Radtreffs mit RV Fellbach und AOK war ein Erfolg.

Das Angebot des RV Fellbach, eine Gruppe für Jedermann, sowie eine schnellere Gruppe und bei genügend Interessenten auch eine MTB-Gruppe zu starten, kam bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern gut an, wie an der starken Beteiligung in diesem Jahr am Cannstatter Platz ganz offensichtlich zu erleben war. Auch neue Interessenten haben an den Ausfahrten teilgenommen.

Als dienstälteste Radtreffleiter haben Brigitte und Georg Mayer großes Interesse daran, daß der Radtreff des RV Fellbach noch lange weiterlebt. Deshalb bedanken wir uns für die tatkräftige Mitarbeit beim Leiten von Radtreffs bei Rupert Mayer, Uwe Sachs, Patrick Seidemann, Alfred Wegmann, Lothar Wenzel und Sabine Zadravec´. Wir hoffen, daß sich in Zukunft noch mehr jüngere Leute aus dem Verein für die Tätigkeit des Radtreffleiters und den Erwerb einer Trainerlizenz begeistern können. Wenn mehr Radtreffleiter zur Verfügung stehen, wird es für alle leichter. Wir sind bereit, unsere langjährige Erfahrung weiterzugeben und Einsteiger mit Rat und Tat zu unterstützen.

Auch 2016 wurde der Radtreff unfall- und pannenfrei zu Ende gefahren. Das ist keine Selbstverständlichkeit. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten, besonders bei den Radtreffleitern, die sich vor jeder Tour viele Gedanken gemacht haben: Wo fahren nur wenige Autos? Wie sieht auf unserer Strecke der Straßenbelag aus? Gibt es Baustellen? Wo kann man Hauptstraßen gefahrlos überqueren, z.B. mit Ampel, Unter- oder Überführung? Wie ist die Wetterlage? Kommt ein Gewitter? Um wieviel Uhr wird es dunkel? Und so weiter und so fort.

Wir bedanken uns auch bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die die Regeln der Straßenverkehrsordnung eingehalten und die Anweisungen der Radtreffleiter befolgt haben. Alles zusammen trägt dazu bei, daß diese Veranstaltung immer noch beliebt ist und deshalb vom 21. April bis 08. September 2017 wieder die Räder rollen werden.

Anschließend findet die Ehrung der fleißigsten Teilnehmerinnen und Teilnehmer (20x, 19x, 18x usw.) statt.

Und es gibt ein Ratespiel:

Wie viele Teilnehmer waren bei den 22 Ausfahrten dabei?

-> Es waren 348.

Wie viele gefahrene Kilometer wurden in den drei Gruppe gefahren?

-> Es waren 10428 km.

Wie viele verschiedene Personen haben teilgenommen?

-> Es waren 50. Davon weiblich 21, männlich 29

Bericht: Georg Mayer              

 

Der Aalener AOK – Radtreff und seine 25-jährige Geschichte  

Angefangen hat alles mit einem Telefonanruf im Jahr 1990. Die AOK´s und die Radsportverbände Baden – Württembergs haben die Zeichen der Zeit erkannt und über ein zusätzliches Angebot zu den schon bestehenden Lauftreffs nachgedacht.
Aus diesen Überlegungen heraus wurde der Rad – Treff geboren.

 

  http://www.rad-net.de/breitensportlogos/radwandern_n.jpg

Hier finden Sie die Einzel- und die Vereinswertungen im Bereich Radwandern 2015.

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer.

20150814 184619

 

Der Radtreff des RV Fellbach in Cooperation mit der AOK wurde in diesem Jahr zum 25. mal durchgeführt. Zu diesem Jubiläum wurden die Radtreffleiter Georg und Brigitte Mayer am 8. Mai geehrt durch die Vertreter der AOK LB-Rems-Murr Frau Jutta Blodig und Herrn Klaus Hage. Das war ein guter Start. Den Dank wollen die Radtreffleiter natürlich weitergeben an alle Sportsgenossinnen- und Genossen, die zum langjährigen Gelingen beigetragen haben.

Am 8. Juni 1991, 14 Uhr, starteten landesweit gleichzeitig 50 AOK-Radtreffs, eine Kooperation aus WRSV und AOK. Der RV Fellbach ist von Anfang an dabei und eröffnet in diesem Jahr in seine 25. Saison. Inzwischen gibt es in BW mehr als 200 AOK-Radtreffs, die je nach Topographie, Interessen und Altersstruktur der Radlerinnen und Radler sehr unterschiedlich sein können. Ein wichtiger Teil zu dieser Erfolgsgeschichte ist die Radtreffleiterausbildung des WRSV und die vielen Radsportbegeisterten, die als Multiplikatoren ihr Wissen weitergeben.

radtreff

(Das Radtreffleiterteam des RV-Fellbach)

Am Samstag den 18.04.2015 lädt die AOK Baden-Württemberg zur alljährlichen Arbeitstagung nach Stuttgart in den SpOrt ein. Los gehen wird die Tagung mit einem Impulsvortrag von Alexander Kölle (AOK Baden Württemberg) zum Thema: "Radfahren - mehr als nur Bewegung." Inhaltlich stehen im Anschluss die Themen RTF, Pedelec, Mountainbiken & Nachhaltigkeit sowie Functional Fitness auf der Tagesordnung. In einzelnen Workshops werden wir diesen Themen gemeinsam auf den Zahn fühlen. Experten aus den verschiedenen Bereichen stehen dabei als Moderatoren zur Seite. Los geht es am Samstag den 18.04. um 10:00 Uhr, das Ende ist für 16:00 anvisiert. Interessenten der Rad- und Bike-Treffs wenden sich an Ihre AOK-Bezirksdirektion.

 

Die Tagesordnung der diesjährigen AOK-Tagung finden Sie hier

 

Die Anfahrtbeschreibung finden Sie hier


aok.jpg

Hier finden Sie die Auswertungen in den Bereichen Frauen, Männer und Vereine 2014

Besigheim: Wanderfahrt des Bezirkes Stuttgart

Anfang Juli fand beim RSV Besigheim bei wunderschönem Radlerwetter und dadurch stolze 95 Teilnehmer die diesjährige Bezirkswanderfahrt statt. Insgesamt haben 7 Bezirksvereine teilgenommen und zwar: RSV Gerlingen; RSV Wendlingen; RSV Poppenweiler; RSV Bissingen; RSV Freiberg; RSV Ilsfeld; und RSF Wunnenstein. Gemäß dem Auswertungsschlüssel wurden an diesem Tag 4.754 km gefahren. Den ersten Platz belegte der RSV Gerlingen mit 30 Teilnehmern und insgesamt 1.379 km.

Auf den weiteren Plätzen folgten:

RSV Wendlingen        10 Teilnehmer   800 km

RKV Poppenweiler     12 Teilnehmer  746 km

RKV Bissingen           14 Teilnehmer   708 Km

RKV Freiberg             14 Teilnehmer   632 km

RKV Ilsfeld                 10 Teilnehmer   350 km

RSF Wunnenstein       5 Teilnehmer    139 km

 

  

Sie finden uns auch auf facebook.png