WRSV_neu_klein.jpg

Termin:  Samstag, 17. November 2018
Uhrzeit:  10 - 15 Uhr
Ort:        Gaststätte Albstadion
              Aglishardter Str. 75
              72587 Römerstein-Böhringen
(Anreise: via GOOGLE - "Württembergischer Radsportverband")
 

Wir haben für unsere Veranstaltung folgende Themen vorgesehen:

  1. Begrüßung und Einleitung
  2. Ausbildung/Fortbildungen im WRSV 2019
  3. Informationen von der Bundeskonferenz Breitensport am 3./4.11.2018
  4. Projekte im WRSV
  • RadHelden at School (Einbindung der Vereine)
  • Velowoche 2019
  • FIT FOR eBIKE
  • Gartenschauen 2019 (Welche Projekte gibt es)
  1. RTFs
  • Erfahrungsaustausch zu den Veranstaltungen 2018
  • Generalausschreibung 2019
  • Mindeststartgeld 2019
  • Radmarathon-Cup 2020
  1. Scan&Bike
  • Bericht über die Erfahrungen mit der Veranstalter-Software 2018
  • Unterstützung für das Jahr 2019
  • Neuerungen für 2019
  1. AOK-RadTreff, BikeTreff, eBikeTreff, Freies Radtourenfahren
  • Projekte/Chancen, Vernetzung, Änderungen 2019
  • Verbindung AOK-Radtreff, BikeTreff, Freies Radtourenfahren
  • Welche Unterstützung gibt es für die Auswertung
  1. BDR-Wertungskarten – Planung für 2019 ff
  2. Ehrungen
    Übergabe der Preise für RTF/CTF und Freies Radtourenfahren
  3. Sonstiges

Über Wippe und Rampe - sichtlich Spaß hatten 14 Kinder und Jugendliche beim Training mit den Radsportlern der SG Öpfingen


asfhgdsn.JPG

VeloWoche: WRSV und RADHELDEN.club mit erfolgreicher Premiere der Drei-Tages-Etappenfahrt durch Baden-Württemberg

VeloWoche bringt Tour-de-France-Feeling ins Ländle

VeloWoche Gruppe

Tolle Touren, gute Stimmung und Fahrspaß pur bei Temperaturen um die 30 Grad: Am Wochenende traten bei der ersten VeloWoche des Württembergischen Radsportverbandes (WRSV) täglich rund 200 Radsportfans aller Altersklassen gemeinsam in die Pedale. Der RADHELDEN.club unterstützte diese Veranstaltung bei der Organisation und mit viel Know-how.

Stuttgart, 03. August 2018 – In drei Etappen führte die VeloWoche vergangenes Wochenende, vom 27. bis zum 29. Juli 2018, durch einige der schönsten Gegenden Baden-Württembergs. Nach der Auftaktveranstaltung am 26. Juli in Bad Wildbad fiel der Startschuss zur ersten Etappe dabei am Freitag in Calmbach. Die Sportler gingen in zwei Wellen auf die Strecke: Zuerst starteten gut 30 ambitionierte Rennradler ihre 119 Kilometer lange Tagestour zum ersten Etappenziel in Waldbronn. Einige Minuten später folgten dann rund 170 Freizeitradler, die nach 55 Kilometern ebenfalls in Waldbronn eintrafen. Auch am Samstag und Sonntag standen für die Freizeitgruppe bei Etappe zwei (Waldbronn–Bönnigheim) und drei (Bönnigheim–Fellbach) täglich 55 bis 65 Kilometer auf dem Programm. Die Rennradler haben mit 110 bis 120 Kilometern pro Tag rund doppelt so viel Strecke zurückgelegt. Alle Radfahrer trafen sich jeweils zur Mittagsrast sowie in den Etappenzielen.

Die AOK Baden-Württemberg und deren regionale Bezirksdirektionen unterstützten die Tour maßgeblich als Premiumpartner und Gesundheitsförderer und sorgten dabei für persönlichen Service, ausreichend Verpflegung und Erfrischungsgetränke von Ensinger. Den Betreuungsservice auf der Stecke sicherten 15 lizenzierte Radtourenbegleitfahrer, jeweils zu erkennen an den leuchtend gelben RADHELDEN.club-Trikots, die durch die Firma DEE zur Verfügung gestellt wurden. Das Rahmenprogramm sowie den Service der Veranstaltung unterstützten zudem die örtlichen Radsportvereine und die Gemeinden.VeloWoche Rennrad1

Während der gesamten VeloWoche wurden die Radler von Polizeibeamten aus den Regierungspräsidien Pforzheim, Karlsruhe und Aalen begleitet. Gefährliche Straßenabzweigungen wurden zudem extra abgesichert. Die Aktion „Gib Acht im Verkehr“ der Polizei unterstützte die VeloWoche entscheidend, mit dem Ziel verkehrsgerechtes Radfahren im Straßenverkehr zu verbessern. „Mit Polizei, Begleitfahrzeug und Sanitätern entstand so ein wunderbares Tour-de-France-Feeling“, sagt Klaus Maier, Präsident des Württembergischen Radsportverbands e. V. (WRSV).
Der Verbandspräsident war mit der Gruppe der Rennradfahrer unterwegs und genoss das Fahren im geschlossenen Verbund. „Alle Radler haben sich trotz der Hitze gut gehalten, wir hatten keine Pannen und keine Unfälle zu verzeichnen. Die Stimmung in den beiden Gruppen war durchweg super“, sagt Gundolf Greule, Projektleitung VeloWoche.

WRSV-Geschäftsführer Jochen Lessau fasst zusammen: „Insgesamt war es eine gelungene Premiere für die VeloWoche. Jetzt wollen wir die VeloWoche als große Radetappenfahrt im Ländle etablieren und bestenfalls die durch das Ende der „Tour de Ländle“ entstandene Lücke schließen. Künftig werden wir unsere begleitenden Serviceangebote ausbauen und rechnen dann natürlich mit deutlich mehr Teilnehmern. Für nächstes Jahr, anlässlich der Bundesgartenschau und Remstal Gartenschau 2019, haben wir die Strecke zwischen Heilbronn und Schorndorf ins Auge gefasst.“


Über den RADHELDEN.club
Mit dem RADHELDEN.club bietet der Württembergische Radsportverband e. V. (WRSV) ein neues Serviceportal mit umfangreichen Angeboten von Experten (echten Radhelden) rund ums Radfahren für alle Radsportbegeisterten. Hier finden Interessierte Tipps und Infos für jeden Radsportsektor sowie zahlreiche Ausbildung- und Schulungsangebote sowie Events. Der RADHELDEN.club funktioniert dabei auch als Community. Er bündelt die Produkte und Events rund ums Rad und vernetzt Endkunden (Breitensport, MTB, Rennrad, ...) und Multiplikatoren (Radhelden-Experten). Auf www.radhelden.club entsteht ein Schaufenster mit Angeboten, Produkten und Events für alle Radsportler in ganz Deutschland. Damit erleichtert der RADHELDEN.club Radsportfans aller Altersklassen den Einstieg in den organisierten Radsport.


Pressekontakt
WortFreunde Kommunikation GmbH
Elena Erdmann
Hermannstraße 5
70178 Stuttgart
Tel.: 0711/505306-41
Fax: 0711/505306-50
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
URL: www.wortfreun.de

Unternehmenskontakt
Württembergischer Radsportverband e. V.
Gundolf Greule
Mercedesstraße 83
70372 Stuttgart
Tel.: 0711/954697-15
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
URL: www.radhelden.club


Bitte Hinweise auf Veröffentlichungen, Links und Abdruckbelege an Pressekontakt.


Die VELOWOCHE wurde freundlichst unterstützt durch unseren Partner - die AOK BADEN-WÜRTTEMBERG

AOK_Klein.JPG                 AOK_proFit.JPG

In Bartholomä wurde innerhalb nur einer Woche ein neuer, großer Bikepark gebaut

Der Heimatort unseres WRSV-Präsidenten Klaus Maier und dessen dortiger Radsportverein, die Radsportfreunde Bartholomä, zeigen was heute für radelnde Kids angesagt ist und wie man es umsetzt - Klasse! Klaus Maier selbst, hat sich in die Baumaßnahmen eingebunden und sagte, "Hier entsteht unter Bauleitung und Planung von Konrad Willar und seinem Team eine tolle MTB Strecke. Die vielen Jugendlichen sind mit Feuereifer dabei und freuen sich auf diese phantastische Sportanlage. Ein großer Teil des Vereins arbeitet ehrenamtlich mit. Finanziert wird das 12000€ Projekt durch viele Spenden."


Ein Toller Bericht der Rems-Zeitung präsentiert ein neues MTB-Projekt auf der Schwäbischen Alb:

Voller Stolz auf seine ganze Gemeinde stellte Bürgermeister Thomas Kuhn am Freitag den neuen Bikepark in der Otto-Höfliger-Straße vor. Mit der Idee zur Mountainbike-Anlage haben die Radsportfreunde Bartholomä den ersten Preis einer Ausschreibung der Kultur- und Sportstiftung gewonnen...

Remszeitung.JPG


Bauimpressionen

k-20180809_184014_resized.jpg

k-20180809_184142_001_resized.jpg

D_Tour_Post.jpg

Liebe Radsportvereine - IHR SEID ANGESPROCHEN!

Nach zehn Jahren Pause startet die Deutschland Tour wieder voll durch! Das Finale ist am 26. August in Stuttgart. Dabei gehört die Straße nicht nur den Profis: Bevor die Elitefahrer in und um Stuttgart die vierte und letzte Etappe angehen, findet dort die Jedermann Tour statt. Gefahren werden zwei sportlich anspruchsvolle und abwechslungsreiche Strecken – mitten durch unsere schöne Region. Für die teilnehmenden Radsportler und die Zukunft des Radsports in Baden-Württemberg ist es wichtig, dass dieses einmalige Jedermann-Rennen gut organisiert ist und reibungslos ablaufen kann. Deshalb unterstützen wir – der Württembergische Radsportverband – die Organisatoren bei der Streckensicherung.

Streckenposten gesucht!
Damit uns das gelingt, brauchen wir aber noch möglichst viele tatkräftige Helfer – gerade aus den Radsportvereinen im Ländle! Gesucht werden Streckenposten (Mindestalter 18 Jahre), die mit uns die Rennstrecke von Verkehrsteilnehmern, Passanten und Zuschauern freihalten. Der Einsatz dauert jeweils zwischen einer und vier Stunden, je nach Einsatzort. Jeder Helfer erhält eine Aufwandsentschädigung von zehn Euro pro Stunde.

Bisher haben sich leider deutlich weniger Helfer bei uns gemeldet, als erhofft. Wir appellieren deshalb noch einmal an alle Radsportvereine: Macht mit! Zeigt euch euren Radsportkollegen gegenüber solidarisch und sorgt gemeinsam mit uns dafür, dass der organisierte Radsport in den Landkreisen Stuttgart, Esslingen, Göppingen, Rems-Murr und Ludwigsburg künftig auch von Behörden und Kritikern in einem positiven Licht gesehen wird!

Vereine erhalten pro Helfer außerdem 15 Prozent Rabatt auf den aktuell gültigen Preis bei der Onlineanmeldung zur Jedermann Tour. Die Ermäßigung gilt für jeweils einen Starter. Ab zehn Helfern erhält der Verein einen Freistart, bei 20 Helfern sind es zwei Freistarts.


Meldet euch einfach bei unserem Streckenpostenkoordinator Albert Bosler
Tel.: 07021 2789
Mobil: 0174 3073323
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Wir freuen uns über viele tatkräftige Helfer!

Sportliche Grüße

Euer Albert


Nähere Infos findet Ihr hier: https://www.radhelden.club/deutschlandtour

#DDT_Composite_Württembergischer-Radsportverband_quer_4c_deu.png

Sie finden uns auch auf facebook.png

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen