Wenn Sie immer aktuell informiert sein wollen, was sich im Bereich Breitensport tut, melden Sie sich für den Newsletter Breitensport an.
Er richtet sich nicht nur an Vereinsverantwortliche sondern bietet jedem aktiven Radler Infos rund um den Breitensport in Baden-Württemberg.
Der Newsletter erscheint unstetig aber mindestens 4x im Jahr.

Wo findet man das?

Auf der Startseite gibt es rechts das Fenster "Events", und darunter das Fenster für die Newsletter-Anmeldung.

Bild2.png

Händlerschulung bei PAUL LANGE & Co. 2015

Um das Thema - Radfahren im Bereich e-Mobilität - innerhalb des organisierten Radsports und in den Vereinen zu etablieren geht der WRSV neue Wege. Das bereits kommunizierte und auf unserer Homepage beschriebene Pedelec-Projekt des Verbandes beinhaltet die Platzierung und Etablierung von Multiplikatoren, den sogenannten Pedelec-Instruktoren. Unsere wesentliche Zielgruppe sind hierbei die Trainer und Übungsleiter unserer Vereine. Darüberhinaus gilt es direkt im Handel qualifizierte Instruktoren anzubieten. Hierfür werden auch Händler zu Pedelec-Instruktoren ausgebildet. Diese können und sollen als wichtiger Kooperationspartner der Vereine agieren. 

Gerne können Sie den Händler ihres Vertrauens über diese Möglichkeiten informieren oder sich als Vereinstrainer selber ins Spiel bringen...


 

Pedelec Instruktor – DIE Händlerschulung – Zertifikat und Zugang zum E-Schutzbrief

Sie sind Radhändler! Sie sind Kundenorientiert! Service ist Ihr spezial Gebiet! - Dann werden Sie Pedelec Instruktor und bieten Sie ihren Kunden das Plus an Sicherheit, Vertrauen und Service. Das beste: Geld verdienen Sie damit auch noch. Melden Sich jetzt sofort zu dieser einzigartigen PAUL LANGE & Co. Pedelec Instruktoren Händlerschulung an!

Wie?
E- Schutzbrief* ist ihr Weg zufriedenen Kunden zu erreichen. Jedoch nur für zertifizierte Pedelec Instruktoren.  - NUR für zertifizierte Pedelec Instruktor erhältlich -

pedelec 01

 

Die Schulung ist speziell auf Händler zugeschnitten. Keine unnötigen Themen! In kurzer Zeit können Sie sich so zum zertifizierten Fahrsicherheitslehrer ausbilden lassen. Und Ihre eigenen Sicherheitsseminare für Ihre Kunden anbieten. Außerdem sind Sie durch die Schulung berechtigt das Sicherheitspaket E-Schutzbrief* zu verkaufen → ein MUSS für Pedelec Fahrer denen Ihre Sicherheit wirklich wichtig ist.

Themenschwerpunkte:

  • Verkaufsargumente
  • Lehren und Lernen
  • Lerning by Doing
  • Sicherheit generell
  • Radbeherrschung 1 (Praxis)
  • Radbeherrschung 2 (Praxis)
  • StVO / Recht im Wald
  • Radfahren im Straßenverkehr
Zielgruppe:
Radhändler mit Blick für die Sicherheit und Kundenbetreuung. Für alle Händler, die Ihren Kunden das Plus an Service, Sicherheit und Betreuung zukommen lassen wollen.
 
Referent:
Tilman Bücheler – E-Mobilität Projektleiter des WRSV
 
Organisatorisches:
Die angegebenen Kosten beinhalten die Lehrgangsmaterialien und die Referentenkosten. Anfallende Kosten für An- und Abreise können nicht erstattet werden. Es kann eine geringe Zahl an E-Bikes durch uns gestellt werden, teilen Sie ihren Bedarf ggf.Tilman Bücheler mit.
 

Ort und Datum:
PAUL LANGE Geschäftsstelle und Schulungszentrum
18.11.15
10:00 bis 16:30 Uhr

Kosten
35,-€ pro Person


Sie wollen mehr Informationen?
Schreiben Sie uns eine Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Oder rufen Sie an:
0179 2728849


--- DER E-SCHUTZBRIEF ---
- NUR für zertifizierte Pedelec Instruktor erhältlich -
Sie schulen mit Lehrinhalten des WRSV und verkaufen den Pedelec / E-Bike E-Schutzbrief an Ihre Teilnehmer. Und schon profitieren Sie von zahlreichen Gewinnen. Neben den Einnahmen, die generiert werden, gewinnt Ihr Radladen an Attraktivität (Kundenfreundlich).


Was genau ist der E- Schutzbrief?
Der E- Schutzbrief ist Ihr Gewinn. Zu einer UVP beinhaltet er das ganze Paket, welches in den Schulungen an den Endkunden verkauft wird.
- NUR für zertifizierte Pedelec Instruktor erhältlich -

  •     Sicherheitsschulung
  •     1 jährige Zusatzversicherung
  •     Unfallversicherung
  •     Haftpflichtversicherung
  •     Informationsbroschüre
  •     Gespräche und Kontakt mit Gleichgesinnten
  •     Zugang zum E-Bike Forum
  •     uvm.

Übrigens: Zufriedene Kunden kommen wieder! Nutzen Sie den gewonnen Kontakt für langfristige Kundenbindung

 

Einladung zur Pedelec-Schulung für Händler  -  

 

Unser Kooperationspartner in Sachen e-Mobilität

paul lange

(Text/Fotos: Tilman Bücheler, Benjamin Schenk / Tilman Bücheler)

Radtreff, RTF/CTF, Radwandern usw.

Bild2 600x300 https://www.rad-net.de/breitensportlogos/radtourenfahren.jpghttps://www.rad-net.de/breitensportlogos/radwandern_n.jpghttps://www.rad-net.de/breitensportlogos/countrytourenfahren.jpg

Das Jedermann-Radrennen LILA LOGISTIK CHARITY BIKE CUP macht zum ersten Mal Station in der Schillerstadt Marbach am Neckar, im Landkreis Ludwigsburg. In den Jahren 2007 - 2014 wurden verschiedene Spendenprojekte unterstützt, unter anderem:

Baby-Notarztwagen Klinikum Ludwigsburg, Deutscher Kinderschutzbund,

Astholzwerkstatt Dorfgemeinschaft Tennental, uvm.

Insgesamt wurden bislang 284.600,- Euro an Spendengeldern erradelt!

Um ein solches Projekt durchführen zu können, benötigen wir – d.h. die Radsportakademie und
STARCARE e.V. - Ihre Unterstützung!

LilaLogistik

Die Aufgabenbereiche im Detail:
1. Streckenposten (Mindestalter 18 Jahre):
die Streckenposten halten die Strecke frei von Fußgängern, sonstigen Radfahrern Autos und
anderen „Hindernissen“ und klären Verkehrsteilnehmer über Umleitungen auf.
Es sind 2 Schichten zu besetzen:
1. Schicht: 8:00 Uhr bis 13:00 Uhr
2. Schicht: 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Natürlich wollen wir Ihr Engagement im Rahmen unserer Möglichkeiten und im Sinne
eines möglichst großen Spendenbetrags honorieren! Alle Helfer erhalten folgende
Leistungen für Ihren Einsatz beim Event.

 

Helferleistungen:
1. Ein limitiertes Helfershirt
2. Einen Essensgutschein für die Vorabendveranstaltung am 2. Oktober in der
Stadthalle Marbach am Neckar
3. Ein Verpflegungspaket (Ensinger Getränke, Brötchen, Wurst, Apfel, Banane)
4. Eine Helferurkunde über das Ehrenamtliche Engagement bei der Veranstaltung

 

Sollten Sie Interesse haben uns bei dieser einmaligen Veranstaltung zu unterstützen, wenden Sie Sich
bitte an Frau Charlotte Schwarz:
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 07081-925080

Wir bedanken uns bereits jetzt für Ihr Engagement und wünschen uns Allen eine erfolgreiche
Veranstaltung!

Mit freundlichen Grüßen,
das Team der Radsportakademie

Die "Tour de Ländle 2015" endete am Sonntag (02.08.) mit der Schlussetappe von Engen nach Hüfingen. Bei besten Bedingungen gingen auf den vier Etappen hunderte Radler auf die Erlebnistour und die sportliche Tour100. Nachdem die Tour 1985 - damals noch mit dem SDR durch das Ländle rollte, feierte die "Tour de Ländle" in diesem Jahr 30-jähriges Jubiläum.

tdl20154

© Foto SWR4 - Roter Radler im Einsatz auf der Tour100

Die Radtour begeisterte nicht nur die Teilnehmer sondern auch die Roten Radler des WRSV. Bei täglich strahlendem Wetter und traumhaften Etappen durch die herrlichen Landschaften Baden-Württembergs, war die Stimmung von Beginn an top.

tdl20155

© Foto SWR4 - Ein gewohntes Bild - die "Roten" in der Führung und traumfafte Anstiege durchs Ländle bei der "TdL 2015" 

Die komptetente Betreeung der Tour-Teilnehmer wurde - wie im vergangenen Jahr - durch 14 Rote Radler gewährleistet. Im jeweiligen Feld verteilt, beantworteten sie gerne Fragen, sicherten gefährliche Streckenabschnitte oder packten auch mal mit an, wenn ein Schlauch gewechselt werden musste. Die ausgebildeten Trainer des Württembergischen Radsportverbandes glänzten dabei nicht nur auf dem Rad. Die tägliche Morgengymnastik am Start übernahmen die "Roten" gerne. Sie sorgten so für ein forderndes warm-up-Programm im Vorfeld des Starts der Erlebnistour. Zahlreiche kulturelle Highlights galt es auf dieser, ca. 40km langen Strecke zu entdecken. Ob "Sauschwänzlebahn" in Blumberg oder die Köhlerei Hees im Nassachtal, es wurde einiges auf und um die Touren herum geboten.  

roteradler

© Foto SWR4 - Morgengymnastik auf der SWR Bühne

Das Fazit der "Tour de Ländle" fällt durchweg positiv aus. Im zweiten Jahr nach der Umstrukturierung funktionierte vieles noch besser und auch die Teilnehmerzahlen zeigen eine positive Tendenz, so zog Albert Wetzel (Roter Radler) folgendes Fazit:

"Die neue Tour hat ihre eigenen Reize und es war schön, die sportlichen Radlerinnen und Radler zu begleiten. Hier ist auch ein Unterschied in der Kondition der Teilnehmer zum zurückliegenden Jahr zu sehen. Es hat verdammt viel Spaß gemacht, mit Euch allen zusammen diese TdL zu begleiten und ich freue mich schon jetzt auf die Tour 2016!"

tdl2015

© Foto SWR4 - Die Roten Radler 2015 v.l.: B. Schenk, A. Bischler, A. Schlosser, R. Zankl, S. Klemm, K.-H. Nagl, M. Werner, T. Bücheler, E. Schiele, H.-P. Beier, E. Lechthaler, E. Zeiher, A. Wetzel, G. Wurster 

Auch wir freuen uns schon jetzt auf die "Tour de Ländle 2016" und der Zusammenarbeit mit dem TdL-Team. Vielen Dank an die Veranstalter "-der Tour de Ländle-", und ganz besonders an Karl-Heinz Nährich von Simplon, der uns täglich nach Bedarf mit Rädern ausgestattet hat.  

(Text / Fotos: Benjamin Schenk / SWR4)

Sie finden uns auch auf facebook.png

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen