Der Nachwuchsrennsport auf der Straße, Bahn und im Cross ist ein wichtiger Posten innerhalb des Württembergischen Radsportverbandes (WRSV). Dabei zierten in der langen Vergangenheit zahlreiche nationale Meistertitel die jungen Athleten und Athletinnen, die es aber auch das eine oder andere Mal auf die Siegerpodesten von großen, internationalen Rennen und Weltmeisterschaften schafften. Etliche Fahrer fanden und finden nach der Juniorenklasse ihren Platz in Kontinental-Mannschaften oder Profiteams.

Trainiert und betreut werden die WRSV-Sportler/-innen unter anderem von Landestrainer Bodo Kriegs, Kostas Georgiadis sowie von den Honorartrainern Jürgen Bubeck und  Holger Roth. 25 Jahre lang (bis März 2016) schmiedete auch Alt-Trainer Hartmut Täumler als WRSV-Landestrainer die Kaderfahrer zu vielen Medaillen- und Titelträger.

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Schülerklasse m

Bei den Jüngsten wird bei Sichtungslehrgängen auf Talent, Kondition und Technik geschaut.

"Der erste Höhepunkt der Saison ist für uns generell natürlich die Baden-Württembergische Meisterschaft auf der Straße, auf der die internationale TMP-Tour in Thüringen und die Südpfalz-Tour folgen", erklärt Trainer Holger Roth. " Das Augenmerk liegt ebenso auf der Landesmeisterschaft-Bahn gefolgt von der Deutsche Meisterschaft im Omnium. Die Deutsche Straßen-Meisterschaft beendet im Allgemeinen die erste Saisonhälfte. Die imposante Kids-Tour in Berlin ist für Vereinsteams offen. Und natürlich dürfen wir die Saison über auch den  BAWÜ-Schüler-Cup der Sparkassen Versicherung nicht vergessen. Der gilt auch weiterhin als eine der bedeutendsten Schüler-Rennserie in Deutschland!"

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Jugend U17 männlich

Ziel ist WRSV-Jugendfahrer in der BDR-Rangliste so zu platzieren, dass sie sich für die Übernahme in den BDR-Juniorenkader empfehlen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Deutschen Straßenmeisterschaft, mit dem Ziel, Fahrer unter den Plätzen eins bis sechs zu platzieren. Auch die Zeitfahr-DM im Vierer spielt immer eine Rolle im Renn-Kalender. 2014 konnten das WRSV-Quartett den deutschen Vizemeistertitel mit nach Hause nehmen.

Ein besonderer Augenmerk liegt auch auf den Bahnwettkämpfe.

Neben den Sichtungsrennen, den Landesmeisterschaften und den nationalen Meisterschaften, stehen Meldungen an der internationalen TMP-Tour in Thüringen und auch in Hamburg zu den Young Classics mit international starker Beteiligung im Raum. Auch die Nachwuchsrennen im Rahmen des Berliner Sechstagerennens wurden und werden immer wieder gemeldet, der Ländervergleich der Südverbände ist ebenfalls eine Bereicherung des Rennprogramms der WRSV-U17-Fahrer.

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Junioren U19 männlich/WRSV-Holczer-Radsport-Teameam

 

Die Höhepunkte der Juniorensaison liegen für die WRSV-Kaderfahrer tatsächlich sehr weit oben: Die Teilnahme an den Junioren-Weltmeisterschaften Bahn und die Straßen-Weltmeisterschaften der U19 spielt dabei eine Rolle. Immer wieder qualifizierten sich auch WRSV-Kaderfahrer für Weltmeisterschaften und holten Edelmetall.
Ziel ist zudem bei den Deutschen Meisterschaften von Omnium, Straße, Zeitfahren und Bahn Medaillen einzufahren. Das Augenmerk liegt auch und besonders auf der Bundesliga-Serie. Auch internationale und nationale Rundfahrten für Junioren sind wichtige Punkte im Rennkalender des WRSV. Allerdings fielen in letzter Zeit etliche große Rennen dem Rotstift zum Opfer. Unter anderem werden die InternationalenEtappenrennen von Cottbus  und Valromey besetzt. Auch der renommierte  GP Rüebliland in der Schweiz, der gerne von vielen Nationalteams gemeldet wird, wurde in Vorjahren erfolgreich gefahren.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

weibliche Klassen (U15/U17/U19)

DAS TEAM IST DER ERFOLG!  DasTeam macht die Musik. Im Fokus stehen erneut sämtliche nationalen Meisterschaften auf der Bahn und der Straße, bei der man in den letzten Jahren sehr erfolgreich Titel und Medaillen einfahren konnte.

Selbstverständlich spielt die Bundesliga bei den Juniorinnen eine große Rolle. 2019 startet erstmals ein gemeinsames Team des WRSV und des Badischen Landesverbandes unter dem deckel der neugegründeten Rennsport-GmbH beider Landes-Verbände und unter dem Namen "RBW Radsport Baden-Württemberg". Bei der Jugend weiblich dagegen sind die Highlights - abseits der Meisterschaften - die Sichtungsrennen. Gefragt sind auch heimischen Rennen "Rund um den Kirchturm" oder die kleineren, regionalen Rennen wie die des HEUER-Cup https://www.heuer-cup.eu/

 

 

 

 

 

Unsere Partner

Sie finden uns auch auf facebook.png

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen