WM in Mont Sante Anne ( Kanada )

Bei der Mountainbike Weltmeisterschaft im kanadischen Mount Sante Anne, vom 28.08- 01.09.2019, waren 12 AthletInnen der RBW Radsport Baden-Württemberg gGmbH im Einsatz. Die technisch hochanspruchsvolle Strecke verlangte unseren Teilnehmer/innen aus dem Land alles ab. Erschwerend hatte sich ein Magen-Darm-Virus eingeschlichen, der einen Start unserer Medaillenhoffnung Ronja Eibl verhinderte und das Leistungsvermögen der zweiten U23-Fahrerin Nina Benz stark beeinträchtigte.

Hier die Ergebnisse im Einzelnen:

U 19 w

Kira Böhm, SV Reudern, 11. Platz

U 19m

Kraus Louis, TSV Neckartenzlingen, 39. Platz

Krayer Lennart-Jan, RSG Mannheim, 12. Platz

 

U 23 w

Ronja Eibl, Corendon-Circus Cycling Team konnte krankheitsbedingt nicht starten

Nina Benz, Conway Factory Racing Team, 26. Platz

 

U 23 m

Maximilan Brandl, LEXWARE Mountainbike Team, 5. Platz

David List, LEXWARE Mountainbike Team, 26. Platz

Schehl Niklas, Team Bulls, 28. Platz

 

Elite m

Manuel Fumic, Team Cannondale, 13. Platz

Schwarzbauer Luca, LEXWARE Mountainbike Team, 32. Platz

 

Elite w

Brandau Elisabeth, Radon - EBE-Racing Team, 40. Platz

Adeheid Morath KS Trek, 42. Platz

Jugendeuropameisterschaft in Pila ( Italien )

Vom 20.08.-24.08.2019 fand im italienischen Pila die Jugendeuropameisterschaft für die AK U 15 und U 17  im Mountainbike statt. Es wurden insgesamt 4 Wettbewerbe ausgetragen.

Ein Time Trail, XCE, Team Ralley, und ein XCO Rennen. Es wurden in 3 Disziplinen Jugendeuropameister gesucht. Die RBW Radsport Baden-Württemberg gGmbH war mit Ihren

Sportlern erfolgreich.

Folgende Platzierungen wurden erreicht:

Time Trail 

U 15 m (166 Fahrer )

Geigle Paul   Platz 48

Buck Fabian  Platz 82

Feige Patrick Platz 145

Kopp Felix      Platz 147

U 115 w  ( 92  Fahrerinnen )

Lina Huber      Platz 89

 

U 17 m   ( 205 Fahrer )

Gräter Lars   Platz 21

Schehl Paul    Platz 50

Stanger Jakob Platz 64

Geigle Paul Platz 101

Sonntag Marvin Platz 124

Schwörer Julian Platz 176

Webs Mika Platz 182

 

U 17 w

Alexa Fuchs  Platz 14

Schmid Finja Platz 29

Weeger Antonia Platz 30

Kreiter Tina         Platz 31

 

Team Ralely

 

U 15

Lexware 15                              Platz 15

Wildrad                                    Platz 46

Team HMR Germany               Platz 56

 

U 17

Team GTR                              Platz 13

Lexware 17                            Platz 16

Freiburger Pilsner Merida Team Platz 25

Bike Junior Team powered by Bulls Platz 35

Singer Racing Team                          Platz 56

XCE

U 17 m

Lars Gräter          Platz 5

U 17 w

Alexa Fuchs      Platz 6

XCO

U 15 w  ( 86 )

Lina Huber   Platz 27

U 15 m  ( 144 )

Geigle Jakob     Platz 53

Buck Fabian      Platz 63

U 17 w  ( 89 )

Fuchs Alexa                Platz 6

Weeger Antonia         Platz 11

Kreiter Tina                 Platz 42

Schmid Finja                Platz 69

U 17 m ( 166 )

 

Gräter Lars                  Platz 10

Schehl Paul                  Platz 18

Stanger Jakob             Platz 36

Sonntag Marvin           Platz 66

Geigle Paul                  Platz 71

Webs Mika                  Platz 99

Allen Fahrer und Fahrerinnen herzlichen Glückwunsch zur Ihrer tollen Leistung.

Logo RBW gGmbH

WM in Mont Sainte-Anne (Kanada)

Vom 28.08- 01.09.2019 findet im kanadischen Mont Sainte-Anne die Weltmeisterschaften im Mountainbike XCO statt. Die RBW Radsport Baden-Württemberg gGmbH stellt dabei den Großteil der Nationalmannschaft.

Folgenden Sportlern wünschen wir für die WM viel Erfolg:

U 19 w

Kira Böhm, SV Reudern

U 19m

Krauss Louis, TSV Neckartenzlingen

Krayer Lennart-Jan, RSG Mannheim

Neff Noah, TuRa Untermünkheim (Ersatz)

 

U 23 w

Ronja Eibl, Corendon-Circus Cycling Team

Nina Benz, Conway Factory Racing Team

 

U 23 m

Maximilan Brandl, LEXWARE Mountainbike Team

David List, LEXWARE Mountainbike Team

Schehl Niklas, Team Bulls

 

Elite m

Manuel Fumic, Team Cannondale

Schwarzbauer Luca, LEXWARE Mountainbike Team

 

Elite w

Brandau Elisabeth, Radon - EBE-Racing Team

Adeheid Morath KS Trek

Logo RBW gGmbH

EM in Brünn ( Tschechien )

Vom 25.07. – 28.07.2019 fand im tschechischen Brünn die Europameisterschaft im Mountainbike XCO statt. Die RBW Radsport Baden-Württemberg gGmbH war mit Ihren

 Sportlern erfolgreich.

Folgende Platzierungen wurden erreicht:

U 19 w

Kira Böhm, SV Reudern  Platz 22

U 19m

Neff Noah, TuRa Untermünkheim   Platz 47

Kraus Louis, TSV Neckartenzlingen  Platz 39

Krayer Lennart-Jan, RSG Mannheim Platz 26

 

U 23 w

Ronja Eibl, Corendon-Circus Cycling Team   Platz 8

Nina Benz, Conway Factory Racing Team     Platz 9

 

U 23 m

Maximilan Brandl, LEXWARE Mountainbike Team  Platz 3

David List, LEXWARE Mountainbike Team  konnte aus Gesundheitlichen Gründen nicht starten

Schehl Niklas, Team Bulls    Platz 21

 

Elite m

Manuel Fumic, Team Cannondale                              Platz 37

Schwarzbauer Luca, LEXWARE Mountainbike Team   Platz 23

 

Elite w

Brandau Elisabeth, Radon - EBE-Racing Team   Platz 3

Allen Fahrern herzlichen Glückwunsch.

Logo RBW gGmbH

 

Am Pfingstmontag, 10. Juni 2019, fand im Anschluss an das Bundesligarennen in Gedern für die Altersklasse  U13 ein spezieller Fahrtechniktag  statt, der zur Auswahl der U13-Fahrer/innen bei der diesjährigen TFJV in Frankreich diente. Für die Teilnahme an diesem Fahrtechniktag musste man sich im Vorfeld bei den Landesverbandstrainern bewerben, die eine Grobauswahl vornahmen. Mit dabei war eine große Zahl an talentierten Nachwuchsfahrerinnen und – fahrern aus Baden-Württemberg.

Der Tag begann mit einer kurzen Vorstellungsrunde der einzelnen Teilnehmer, anschließend wurde der Tagesablauf erklärt. Alle Nachwuchsfahrer/innen durchliefen verschiedenen Stationen und bewiesen dabei ihr Können mit und auf dem Bike. Angeleitet und beobachtet wurden sie von einem Team erfahrener Trainer des BDR sowie der Landesverbände. Das Trainerteam beriet im Anschluss an die Trainingsphase über ihre Eindrücke der Sportler/innen und die ideale Zusammensetzung der U13-Mannschaft.

Folgende Fahrer/innen aus Baden-Württemberg wurden für diesen internationalen Vergleichswettkampf in Frankreich nominiert:

U 13 w
Luise Huber, TSG Münsingen

Paulina Lange, WSV Mehrstetten

Ersatzfahrerin: Charlotte Weeger, TSV Laichingen

U 13 m

Lennart Dube, SV Reudern

Jakob Öhrlein, TuRa Untermünkheim

Leo Pangerl, SV Reudern.

Ole Riesterer, SV Kirchzarten

U 15 w
Lina Huber, TSG Münsingen (Ersatz)

U 15m
Krimmel Dennis, TSG Münsingen

Ruge Nick, SV Reudern

U 17 w
Ellen Sannonnes, Spvgg Warmbronn

U 17 m
Stephan Mayer, SC Hausach

Ruge Tim, SV  Reudern

Wir wünschen den Sportler/innen viel Erfolg in Frankreich

 

TFJV Logo
Bitte folgende Information für die Sichtung TFJV 2019 beachten:

In der Altersklasse U13 ist die Auswahl der Sportler/innen, die für die Teilnahme an der TNJV (Trophée de France des Jeunes Vététistes) am 11.-15. August 2019 nominiert werden, anhand von Rennergebnissen nicht sinnvoll weil nicht altersgemäß. Im Rahmen der BDR-Trainerklausurtagung haben wir deshalb beschlossen, den Modus zu ändern. Dieser wurde nun auf der Seite » rad-net veöffentlicht und besagt folgendes:

Starterzahlen U 13: 5-6 Jungen + 2-3 Mädchen

Sichtungstag
Zur Auswahl der U13 Teilnehmer/innen an der TFJV 2019 wird am 10.06.2019 ein Sichtungstag in Gedern ausgetragen. Dort wird es mehrere Technikparcours geben, die von fachkundigen Trainern angeleitet und bewertet werden. Die einzelnen Stationen werden sich aus Trial, allg. Radbeherrschung, spez. MTB-Fahrtechnik und Geschicklichkeit zusammensetzen. Der genaue Ablauf wird noch bekanntgegeben. Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 50 Sportler/innen.

Innerhalb des Trainerteams wird im Anschluss darüber beraten, welche Sportler/innen für die TFJV nominiert werden. Neben den Eindrücken des Sichtungstages fließt das Trainerurteil (technische und taktische Fähigkeiten, Teamfähigkeit, Entwicklungszustand) in diese Entscheidung mit ein.

Teilnahnahme am Sichtungstag - Delegation aus den Landesverbänden

Interessenten, die an der TFJV teilnehmen möchten, bewerben sich über ihre/n Landesverbandstrainer/in MTB für die Vorauswahl beim Sichtungstag in Gedern.
Für die RBW Radsport Baden-Württemberg gGmbH sind das:

• Katrin Schwing
• Bernd Ebler
 

Die LV-Trainer treffen die endgültige Entscheidung, welche Sportler/innen vom jeweiligen Landesverband zum Sichtungstag entsandt werden. Die Meldefrist beim Landesverband ist der 28.04.2019.

Bernd Ebler, Katrin Schwing - Landesverbandstrainer Mountainbike, Radsport Baden-Württemberg gGmbH

Der neue MTB-Leitfaden 2019 ist veröffentlicht und kann hier heruntergeladen werden


k-IMGP3309.JPG

Am 06.04. startete die Erstauflage des Oberschwäbischen Mountainbike Vielseitigkeitscup bei Kaiserwetter.
Die Veranstalter begrüßten gut 170 Starterinnen und Starter sowie zahlreiche Zuschauer, rings um die Strecke verteilt.
Mit der sehr abwechslungsreichen und technisch Anspruchsvollen Rundstrecke trafen die Veranstalter genau den Nerv der Fahrer.
„…die letzten Jahre hatten wir schon ein sehr gutes Feedback der Teilnehmer bekommen, aber dieses Jahr toppte alles…“ so Mitorganisator, André Frank.  

Step 2 des OMV-Cups ist am 22.Juni in Friedrichshafen


 IMPRESSIONEN:

k-IMGP3030.JPG

k-IMGP3282.JPG

k-IMGP3040.JPG

k-IMGP3137.JPG

 

BTR.jpg

 

Heubacher Mountainbikefestival „Bike the Rock”  - Save the Date - am 04./05. Mai 2019 – HC Status

 

Als Radsportlandesverband Württemberg unterstützt der WRSV diese Veranstaltung sehr gerne und tritt auch hinter den Kulissen als Unterstützer und Kommunikationspartner auf. Wir wünschen den Machern ein gutes Gelingen und rufen alle Interessierten dazu auf an diesem Spektakel teilzuhaben - egal ob als Zuschauer, Hobbyradler oder Athlet.


Liebe Radsportfreunde, liebe Mountainbiker,

am 04./05. Mai 2019 findet das Heubacher Mountainbikefestival „Bike the Rock“ zum neunzehnten Mal statt und wird hunderte von Sportlern und tausende von Besuchern nach Heubach locken.

Nach wie vor gehört Heubach mit dem HC Status und einer sehr guten Organisation zu den Top-Veranstaltungen weltweit.

Bereits zum dritten Mal wird in Heubach ein Marathonrennen angeboten. War dieses Rennen in den letzten Jahren den Hobbyfahrern vorbehalten, so wird das Rennen in diesem Jahr auch auf internationaler Ebene für Elitefahrer (C3) angeboten. Nennenswert ist auch, dass auf der derselben Strecke im Jahr 2020 die Deutschen Meisterschaften im Marathon abgehalten werden.

Darüber hinaus gibt es in Heubach in diesem Jahr ein Endurorennen und ein Pumptrackrennen.

Beide Disziplinen richten wir in diesem Jahr zum ersten Mal aus.

Auf unserer Homepage www.biketherock.de finden Sie alle Informationen rund um unsere Veranstaltung.

In bewährter Weise finden am Samstag die Juniorenrennen (U9 – U15) und am Sonntag die Lizenzrennen (HC) mit Fahrern der absoluten Weltspitze statt.

Shows und ein umfangreiches Kinderprogramm am Sonntag runden das Programm dieser Sportveranstaltung ab.

Bereits heute möchten wir Sie auf diesen Termin hinweisen und würden uns freuen, wenn Mitglieder Ihres Vereines in diesem Jahr in Heubach an den Start gehen.

Direkt zur Anmeldung: https://my.raceresult.com/114481/registration?lang=de


Gerne stehen wir Ihnen für Fragen wie folgt zur Verfügung:
 
Allgemeine Fragen                 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Unterkunftssuche:                  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Anmeldungen:                        Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
 
In der Hoffnung viele Teilnehmer in Heubach begrüßen zu dürfen, verbleiben wir
mit freundlichen Grüßen
 
Stadt Heubach
Hauptstraße 53
73540 Heubach
Tel. 07173/181-50
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Hier die Mitteilung als PDF downloaden

Logo Alb Gold Juniors Cup

Aus organisatorischen Gründen scheidet der TB Neuffen 2019 aus dem Alb Gold Juniorscup aus. Daher besteht die Rennserie 2019 aus den sechs Rennen in Münsingen, Böhringen, Böbingen, Reudern, Neckartenzlingen und Gomaringen.

arge logo

Im Anhang finden Sie das veröffentlichte Protokoll der ARGE-Sitzung vom 24.11.2018

 

Logo Alb Gold Juniors Cup

Die Generalausschreibung des Alb Gold Juniorcups 2019 ist genehmigt und kann über den untenstehenden Link heruntergeladen werden. Die Rennserie umfasst 2019 zusammen sechs Rennen in  Münsingen, Böhringen, Böbingen, Reudern, Neckartenzlingen und Gomaringen.

Die Verantworlichen haben sich im Herbst viel Gedanken zur abgelaufenen Saison gemacht und zahlreiche Änderungen bzw. Verbesserungen beschlossen. Hauptkritikpunkt waren prall gefüllte Zeitpläne, die jetzt deutlich gestrafft wurden.
Aufgrund der immer geringer werdenden Startezahlen in den Klassen U19 und älter werden diese Klassen 2019 nicht mehr angeboten. Eventuelle Sonderrennen (Hobbyrennen) der Vereine sind natürlich weiterhin möglich.
Die Extrawertungen für Technik und die damit verbundenen Techniksiegerehrungen wurden gestrichen. Technikteile können angeboten werden, werden aber nicht mehr separat bewertet.
Streichergebnisse gibt es 2019 nicht mehr.
Alle weiteren Neuerungen können der aktuellen Ausschreibung entnommen werden.


 

 

Urban Cycling World Championships 07.-11.11.2018 in Chengdu/China

Siegerehrung der U19 Junioren 26“: 1. Platz Oliver Widmann, 2. Platz Felix Keitel, 3. Platz Nathan Charra

 

Chengdu/China- Oliver Widmann aus Bönnigheim ist Weltmeister und darf seit Samstag (10.11.) das Regenbogentrikot der UCI tragen.

Bei den Urban Cycling World Championships in Chengdu/China gewann er bereits am Mittwoch (7.11.) mit dem Nationalteam die Silbermedaille im Teamwettbewerb.
Nun setzt er mit der Goldmedaille in der Klasse Junioren 26“ noch eins obendrauf. In einem phänomenalen Lauf im Halbfinale zeigte der Fahrer vom MSC Marbach und BMX-Club Württemberg bereits sein großes Können und deklassierte mit 360 Punkten Vorsprung seine Mitbewerber. Mit 710 Punkten errang er hier den ersten Platz vor seinem Landsmann Felix Keitel (350 Punkte) und dem Vorjahresweltmeister Nathan Charra aus Frankreich (240 Punkte). Er ging als klarer Favorit ins Finalrennen.
Im Finale, das aus nur einer Runde mit 5 Sektionen besteht, gelingt Widmann mit nur 10 Punkten kein so guter Start. „Generell ist es sehr schwer in einem so kurzen Rennen noch einmal Punkte wettzumachen“, weiß Widmann. Doch der versierte Trialfahrer zeigt Nervenstärke und holt kräftig auf. Er durchfährt Sektion 2 und 3 als einziger mit je 50 Punkten und liegt bereits nach der dritten Sektion in Führung. Es kommt zu einem Kopf an Kopf Rennen der beiden deutschen Trialfahrer. Die vierte Sektion durchfahren Keitel und Widmann beide mit 60 Punkten. In der letzten Sektion macht er es noch einmal spannend, denn er kann auch dort nur 20 Punkte holen und ist somit punktgleich mit Felix Keitel. Da Oliver Widmann Einzelsektionen mit höherer Punktzahl als sein Konkurrent vorweisen kann, siegt letztendlich der Bönnigheimer verdient mit 190 Zählern knapp vor dem Rüsselsheimer Felix Keitel. Dritter wird Nathan Charra (Frankreich) mit 120 Punkten.

Widmann freut sich: „Die harte Arbeit hat sich gelohnt. Nach drei Vizeweltmeistertiteln bei den Weltjugendspielen, freut man sich umso mehr, wenn man ganz oben auf dem Treppchen stehen darf.“ Dieses Jahr hatte der erst 17-Jährige bereits die Europameisterschaft der Junioren 26“ gewonnen. Mit fünf Finalteilnehmern gehört das Trial-Team des BDR zu den erfolgreichsten Nationen der Urban Cycling World Championships 2018. Neben der Gold- und Silbermedaille von Oliver Widmann und Felix Keitel gewinnt Nina Reichenbach (RSC Bretten) bereits ihre dritte Goldmedaille als Weltmeisterin. Eine Bronzemedaille in der Kategorie Elite 20“ nimmt Dominik Oswald (MSC Münstertal) mit nach Hause und Noah Sandritter (MSC Schatthausen) fährt in der Kategorie Junioren 20“ auf einen guten 4. Platz.


Die Ergebnisse der WRSV Athleten im Überblick:
Junioren 26“: 1. Oliver Widmann (MSC Marbach/BMX Club Württemberg)
Junioren 20“: 13. Ben Bräuning (MSC Falke Sulz/BMX Club Württemberg)
Herren Elite 20“: 22. Heiko Lehmann (MSC Falke Sulz/BMX Club Württemberg)

Ergebnisse: https://www.uci.org/trials/results

 


Oliver Widmann fährt mit seinem 26“-Fahrrad in der dritten Sektion in Führung.                               

Zusatzinformation: Bei der diesjährigen Trials-WM verteilen sich insgesamt 78 männliche Starter auf vier Kategorien: Elite und Junioren jeweils in den Fahrradgrößen 20“ und 26“. 16 Meldungen zählt die Damen-Kategorie.
Die WM wird nach einem im Jahr 2017 neu eingeführten Reglement der UCI ausgetragen. Bei den World Championships muss eine Hindernissektion aus sechs Hindernissen bestehen. Pro fehlerfrei überwundenem Hindernis bekommt der Fahrer 10 Punkte gutgeschrieben. Der Fahrer mit den meisten Punkten gewinnt, d. h. maximal können 300 Punkte aus 5 Sektionen à 60 Punkten gesammelt werden. Setzt der Fahrer z. B. einen Fuß, um ein Hindernis zu überwinden, bekommt er 0 Punkte für dieses Hindernis und einen Strafpunkt. Mit 5 Strafpunkten bzw. einem entsprechenden Regelverstoß scheidet der Fahrer aus dem Rennen in dieser Sektion aus. Im Halbfinale werden drei Runden à 5 Sektionen gefahren (max. 900) Punkte. Im Finale wird nur eine Runde mit 5 Sektionen gefahren (max. 300 Punkte).

Text/Bilder: Widmann

arge logo
Renntermine für MTB Veranstaltungen sind verbindlich bis spätestens 31.10.2018 beim BDR in „rad.net“ zu melden.

Spätere Anmeldungen können bei der Terminvergabe für 2019 nicht mehr berücksichtigt werden.

Eine Freigabe für später angemeldete Rennen kann ggf. nicht mehr erfolgen

WRSV MTB Kommission 16. Okt. 2018

 

Bild Beitrag Oberschwaben

 

Der BDR hat in Zusammenarbeit mit den Landestrainern und dem Bundestrainer einen Trainingsleitfaden, das sogenannte Nachwuchsprogramm Mountainbike, verfasst.

Oliver Widmann EM 2018 1

In der französischen Schweiz, in der Nähe von Lausanne, fanden am 20. und 21. Juli 2018 die Europameisterschaften im Fahrradtrial statt. Ausgerichtet wurde der Wettbewerb vom Europäischen Radsportverband UEC, der mit kunstvoll gestalteten und anspruchsvollen Sektionen unter dem Motto „Schweiz“ einen perfekten Rahmen gestellt hatte. Schon im Halbfinale am Freitagmorgen legte Oliver Widmann vom MSC Marbach (BMX Club Württemberg) vor und qualifiziert sich für das Finale am Samstag mit dem ersten Platz, vor seinem stärksten Konkurrenten Charra aus Frankreich. Trotz geänderten Wetterbedingungen konnte Widmann im Finale sein Können abrufen. Der junge Trialfahrer hielt den Regengüssen und der rutschigen Fahrbahn sowie dem Druck der Konkurrenz stand und siegte mit 5 Punkten Vorsprung vor Nathan Charra aus Frankreich und satten 21 Punkten Vorsprung vor dem Belgier Romain Lassance (3. Platz).

Insgesamt schnitt das deutsche Team hervorragend ab. Weitere drei Sportler des BDR standen an diesem Wochenende bei den Europameisterschaften auf dem Podium: Nina Reichenbach aus Ötisheim siegt bei den Damen, Noah Sandritter aus Schatthausen fuhr den zweiten Platz bei den Junioren in der 20-Zoll-Klasse ein und Dominik Oswald aus Ettenheim sicherte sich bei den Männern in der 20-Zoll-Klasse Bronze.

 

Die Ergebnisse der WRSV Athleten im Überblick:

Junioren 26“:

  1. Oliver Widmann (MSC Marbach/BMX Club Württemberg)

Junioren 20“:

  1. Ben Bräuning (MSC Falke Sulz/BMX Club Württemberg)

Herren Elite 20“:

  1. Kai Lorenz (TV Schmie), 27. Heiko Lehmann (MSC Falke Sulz/BMX Club Württemberg)

 

Text/Bild: Widmann

Fabian Waldenmaier, DER Mountainbike Koordinator des Bund Deutscher Radfahrer e.V. und André Frank, zuständiger Kommissar des Württembergischer Radsportverband e.V. für den Leistungssport Mountainbike in Oberschwaben, zusammen bei einem Strassenzeitfahrrennen am Bodensee. Herzlichen Dank an die Orga des RSV Seerose Friedrichshafen- war Klasse!
#GemeinsamStarkSein   #OldschoolRadHelden

a20180627 171058
Im Radsportbezirk Oberschwaben/Bodensee tut sich etwas: Nachdem sich bereits im Februar zahlreiche Vertreter der Vereine mit aktiven MTB-Nachwuchsbereich in Aulendorf am Runden Tisch trafen, werden nun auch die angestrebten Ziele in die Tat umgesetzt.
So kam es, dass sich am gestrigen Sonntag etwa 25 Kinder und Jugendliche aus drei Vereinen zum gemeinsamen MTB-Training beim gastgebenden RSV Seerose Friedrichshafen trafen. MTB-Jugendtrainer Arndt Weidenhagen und sein Team organisierten dabei diesen Auftakt. Das gemeinsame Training mit den Sportlern und Trainern der Gastvereine verlief in unterschiedlichen Alters- und Leistungsgruppen reibungslos und brachte allen viel Spaß auf den Trails sowie auf dem aufgebauten Technikparcours. Nach diesem Anstoß freuen wir uns nun auf die 2. Auflage eines gemeinsamen Trainingstages.

arge logo

Unter "Downloads" haben wir heute den neuen MTB-Leitfaden mit allen Infos zum Kadersystem, Bundesligarennen und mehr veröffentlicht. Viel Spaß beim Lesen.

arge logo
Am 17.3.2018 findet in Reichenbach/Fils der Verbandstag des WRSV statt. Die Kommissionsleiter präsentieren zu diesem Anlass ihre Tätigkeitsberichte für das Jahr 2017. Damit unsere Mitglieder bereits im Vorfeld über die Inhalte informiert sind, wurde beschlossen, die Berichte, soweit verfügbar, den Mitgliedern zur Verfügung zu stellen. Der folgende Bericht erläutert die Aktivitäten der MTB Kommission des WRSV im Jahr 2017.

Unterkategorien

Sie finden uns auch auf facebook.png

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen