Drei auf einen Streich – tapfere, hartgesottene Radsportler wehrten sich gegen Wind und Wetter und ermittelten am vergangenen Sonntag nicht nur Landesmeister bei der BaWü-Straße in Mittelbuch/Biberach, sondern holten auch wichtige Punkte für die LBS Cup-Serie und den Bawü-Schülercup 2017.

 

Auch das Organisationsteam des RSC Biberach und die vielen Helfer trotzten erfolgreich den widrigen Umständen und bereiteten den Sportlern eine faire und - wie immer in Oberschwaben - eine sehr passable Plattform für die einzelnen Rennklassen aber U11 aufwärts bis zur Elite KT und A/B/C.

 

Einmal mehr zauberten die Verantwortlichen eine neue, diesmal 9,6 Kilometer lange, allerdings sehr windanfällige Rundstrecke mit einem kurzen, knackigen Anstieg inmitten des Rundkurses und einem längeren Buckel hinauf zum Ziel, von dessen Kuppe aus es nochmals 150 Meter bis zum Zielstrich waren.

 

Elite Männer und Frauen

Im Eliterennen der Männer setzte sich Marcel Fischer (RSV Breisach//Racing Students) beim Zielsprint einer siebenköpfigen Spitzengruppe, die sich bereits in der zweiten von elf Runden absetzen konnte und nicht mehr aufgefahren wurde, durch. Gefolgt vom württembergischen Kraftpaket Jens Rustler (RSG Heilbronn//Team Sigloch/RSG Heilbronn) und Mountainbike-Spezialist Sascha Weber (Mountainbike Freiburg//Rocky Mountain). Schon früh zerfiel das 70köpfige Starterfeld in viele einzelne Gruppe, wobei die erste Verfolgergruppe unter anderem aus starken U23-Fahrern bestand. Insgesamt mussten 23 Elitefahrer aufgeben, 47 erreichten nach 105,6 Kilometer das Ziel.

 

 

 

Der Landesmeisterschaftstitel der Frauen (Elite FT und Elite Frauen) über 48 Kilometer blieb quasi in der Racing Students-Familie. Hier dominierte am Ende Jasmin Rebmann (RV Wald-Heil Stegen//Racing Students Women), die sich kurz vor dem Ziel aus der kleinen Spitzengruppe absetzen konnte. Das rein badische BaWü-Podest komplettierten die junge Nationalfahrerin Christa Riffel (RSV Edelweiß Oberhausen// Team-Gesundshop24) und Teamkameradin Sarah Scharbach (RV Concordia Reute//Team-Gesundshop24). 20 Fahrerinnen starteten, 19 erreichten das Ziel.

 

 

Junioren und Juniorinnen

21 Junioren hatten 58 verregnete Kilometer vor sich, 19 Fahrer wurden in der Ergebnisliste aufgeführt. Ein starkes Rennen zeigte dabei die kleine Spitzengruppe, aus der heraus ein Öschelbronner-Doppelpack als erstes über die Ziellinie jagte. Die Lorbeeren eines neuen Baden-Württembergischer Juniorenmeister sicherte sich Kim Alexander Heiduk vor Vereinskollege Axel Lippmann (beide RSV Öschelbronn// WRSV-Holczer Radsport-Team). Bronze holte Nils Weispfennig (RSV Edelweiß Oberhausen//LV Baden).

 

Das Podest der weiblichen U19-Klasse wurde mit Landesmeisterin Katharina Hechler (RSV Edelweiß Oberhausen// Team Marcello/RaiKo/LV Baden), der Rennkollegin Madeleen Stromberg (Radsport-Team Lutz) aus dem badischen Landesteam und der Dritten (von sechs gestarteten Fahrerinnen) Corinna König (SV Kirchzarten) ebenfalls aus dem badischen Bundesligateam besetzt.

 

  

 

Jugend/m und Jugend/w

Neuer Jugend-Landesmeister wurde Maxi Boos (RSV Schwalbe Ellmendingen) vor den beiden Lokalmatadoren Moritz Bader und Erik Weggenmann (beide RSC Biberach). In der weiblichen Jugendklasse fuhr mit Lea Waldhoff (TSG Leutkirch) eine junge Württembergerin ein starkes Rennen, die sich als einzige U17-Fahrerin in der kleinen Spitzengruppe der Frauen/Juniorinnen fest biss und sich zu einem souveränen BaWü-Titel feiern lassen konnte. Es folgten Annika Baumer (RV Edelweiß Merdingen) vor Finja Meier (RSG Eichstetten). Insgesamt befanden sich neun Nachwuchsfahrerinnen im Jugendrennen.

 

Senioren 2 bis 4

21 Senioren 2-Fahrer kämpften um den BaWü-Meistertitel, den sich Markus Westhäuser vom Bike-o-Rado Racing Team e.V. holte. Aus Ladenburg kam der Sieger der Senioren 3-Klasse mit 19 Startern. Es gewann Frank Erk. Elf Senioren 4-Starter wollten den Titel, nur einer konnte ihn haben: Gerhard Hinz (Concordia Holzhausen).

 

Alle Ergebnisse BaWü-Straße hier: BaWü Straße Mittelbuch/Biberach 07.05.17

Biberach zählte zum LBS Cup 2017

Alle Rennen von der Jugend, Junioren über die Senioren aufwärts zur Elite wurden zum LBS Cup 2017 gewertet. Neuer Spitzenreiter bei den Männern ist jetzt Marcel Fischer, allerdings punktgleich mit Jens Rustler. Bei den Frauen verteidigte Jasmin Rebmann ihre führende Rolle im LBS Cup 2017. Die LBS Cup-Wertung der Senioren 2 führt der Zweitplatzierte des BaWü-Rennens, Daniel Heinzmann (RV Kirrlach), nach drei Etappen an. Bei den Senioren 3 ziert Stefan Bock (RSV Tailfingen) das LBS Cup-Führungstrikot. Teamkollege Gunter Bohnenberger ist Führender im LBS Cup der Senioren 4.

 

Alle LBS Cup-Zwischenstände nach drei Etappen finden sich zeitnah hier: LBS Cup 2017 Biberach-Ergebnisse

 

Wichtiger Hinweis für die LBS Cup-Akteure: Die für den 28.Mai 2017 vorgesehene Etappe in Neuhausen a.d.F. muss wegen Straßenbaumaßnahmen leider abgesagt werden.Es wird sich um einen Nachholtermin bemüht (wahrscheinlich im September), zu dem dann eine Etappe der „1000km“ und der Seniorenliga stattfinden würde.

 

Bawü-Schüler-Cup 2017

Die Schüler fuhren im Rahmen der Landesmeisterschaften auch die erste Etappe des BaWü-Schüler-Cup 2017 aus.

 Immerhin 33 Schüler U15-Teilnehmer hatten für die BaWü-Straße gemeldet, 32 erreichten nach 29 Kilometer das Ziel von Mittelbuch. Mit Benjamin Boos (Schwalbe Ellmendingen), Matteo Groß und Elias Steigert (beide RV Concordia Reute) triumphierten drei Fahrer des BRV. Siegerin Lana Eberle (RSV Oberhausen), Vize Hannah Höfer (RSG Zollern Alb'82) und die Drittplatzierte Carla Tusint (Radsportteam Kraichgau) teilten sich das BaWü-Podest bei den Schülerinnen U15. Neun Fahrerinnen waren am Start.

 

Eine oberschwäbische Doppelführung gab es nach dem 20 Mann starken Rennen der Schüler U13 mit Justin Bellinger und Yannik Schechinger (beide RSC Biberach) vor Paul Adomeit (Radsportteam Lutz). Unter den elf Mädels der U13 hatte Hanna Geiser (RSC Biberach) die schnellsten Beine, gefolgt von Emilia Meier (RSG Eichstetten) und Leonie Boos (RSV Schwalbe Ellmendingen).

 

Die U11-Klassen wurden dominiert von Benedikt Benz (RSG Offenburg-Fessenbach) und Julia Servay (RSC Biberach).

 

Alle Bawü-Schülercup-Ergebnisse hier: Bawü-Schüler-Cup 2017

 

Aufruf in eigener Sache: Der Bawü-Schüler-Cup ringt um Sponsoren und die Finanzierung und damit ums Überleben. Sollte sich nicht in dieser Hinsicht  möglichst bald etwas bewegen, so droht nicht nur nach Ansicht das noch agilen Orga-Teams um Karlheinz Kaiser, Wolfgang Waldhoff und Michaela Boos das Aus schon ab der kommenden Saison. Damit fiele eine der bislang wichtigsten Nachwuchsserien im Schülerbereich auch im gesamten BDR-Gebiet weg und bedeutete einen großen Verlust für den Nachwuchs generell!

 

Herzensgeschichten am Rande der Ba-Wü-Straße

Auch dies sollte erwähnt werden: Mit „Rino“ (ihm gehört der elegante Eiswagen, der angesichts des „Sauwetters“allerdings von Speiseeis befreit blieb) verfügt der RSC Biberach seit etlichen Jahren einen unglaublich radsportverrückten Sponsor, der nicht nur den Rino-Cup fördert, sondern sich generell für den Radsportnachwuchs im Verein einsetzt. Bravo und auch von dieser Seite aus herzlichen Dank! Von dieser Sorte wünscht man sich mehr!

 

Das Jugend/m-Rennen wurde als Tobias-Krug-Gedächtnis-Rennen ausgetragen. Tobias Krug gewann 1988 mit neun Jahren das Rennen seiner Altersklasse beim Schülerradsporttag in Biberach und ließ in den darauffolgenden Jahren inclusive Elite viele Siege folgen. (Wer das Programm des RSC Biberach noch besitzt, möge die Worte auf der Seite der Jugendmeldeliste genau lesen.) „Am 22.April 2016 starb unser tapferer Tobi an den Folgen eines Hirntumors“, wird auch im Biberacher Programmheft an den heimischen Ausnahmeradsportler gedacht.

 

Text/Fotos: uhu

Unsere Partner

Sie finden uns auch auf facebook.png

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen