Am Sonntag, den 02. September, wurden in Varese/Italiendie Amateur-Weltmeisterschaften im Straßenradrennsport ausgetragen. Über 400 Sportlerinnen aus 59 Nationen standen bei den WM-Rennen am Start, die in verschiedenen Altersklassen ausgetragen wurden. Die vier Fahrerinnen vom Team Albstadt hatten sich für die deutsche Delegation qualifiziert und fuhren ein beeindruckend gutes Rennen.

Mit dem phantastisch guten fünften Platz in der Altersklasse 40plus debütierte Iris Bächle beim hammerharten 130 Kilometer langen WM-Straßenrennen. Dabei spurtete sie unmittelbar hinter der Spitze in der ersten Verfolgerinnengruppe ganz knapp hinter den Medaillenplätzen ins Ziel und sorgte damit für die zweitbeste Platzierung aller deutschen WM-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer. Mit den sehr beachtenswerten Plätzen 22 und 28 im Wettbewerb der Fahrerinnen von 18 bis 34 Jahren fuhren Lisa Wiessler und Jule Leye ebenfalls sehr gute WM-Resultate für Deutschland ein. Von einer Reifenpanne betroffen und dadurch zurückgeworfen, gab Arnhild Pross jedoch nicht auf, sondern biss sich mit einer enormen Willensleistung durch und beendete das Rennen auf Position 80.

„Die Leistungsentwicklung im internationalen Frauen-Amateursport ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich vorangeschritten. Umso erfreulicher ist es, dass unsere Team Albstadt-Fahrerinnen mit hoher persönlicher Motivation, großem sportlichen Ehrgeiz und dem damit verbundenen umfangreichen Trainingseinsatz den Takt mitgehen“, freut sich Albstadt-Teamleiter Ulrich Bock.

Auf dem Bild im Teamtrikot vlnr: Iris Bächle, Lisa Wiessler, Arnhild Pross, Julia Leye.

Text/Foto: Bock

Unsere Partner

Sie finden uns auch auf facebook.png

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen