Es ist es schwer in diesen so leidigen Corona-Zeiten Radrennen durchführen zu wollen, aber es bleibt machbar. Auch in Ditzingen Heimerdingen steckt keiner den Kopf in den Sand. Am 4.Oktober 2020 soll der 14.LILA LOGISTIK Charity Bike Cup (LLCBC) mit insgesamt 1000 Teilnehmern über die Bühne gehen - unterteilt in je 500 Fahrer*innen für das „Race“ über 80 Kilometer über vier Runden á 20 Kilometer und für die lässigere, über 60 Kilometer führende „Tour“. Der Erlös aus Startgeldern und Spenden geht seit Beginn an komplett und direkt „Star Care e.V. - wir helfen Kindern“.

 

 

Natürlich bleibt die Zeit während der Pandemie fragil und unberechenbar.

 

Alles im Blick behält deshalb Organisator und Initiator Heinz Betz. „Wir wollen mit dem 14.LILA LOGISTIK Charity Bike Cup ein Zeichen der Solidarität und für den (Rad-)Sport setzen. Dies unter Beachtung aller Infektionsschutzmaßnahmen!“, erklärt der ehemalige Profi-Radsportler, einst Weltmeisterschaftsdritter im Punktefahren von 1980 und zweifacher Deutscher Meister Betz.

 

Bereits 70 Prozent der corona-politisch streng limitierten Startplätze 2020 sind belegt. Pro Teilnehmer gehen direkt 35 Euro an „Star Care e.V. - Wir helfen Kindern" und damit Kinderhilfsprojekten in Ditzingen und dem Raum Ludwigsburg.

 

Bis dahin müssen auch die rund 100 Helfer rekrutiert sein. Die Organisatoren sind dankbar für jeden Freiwilligen. Besondere Zeiten fordern eben besondere Maßnahmen und mehr helfende Hände als zuvor. „Besonders wegen Corona werden wir einige Helfer mehr benötigen, um alle Auflagen erfüllen zu können. Wir sind aber auch für jeden Teilnehmer dankbar. Jeder kann ja aktiv mit dabei sein, besonders bei der LILA TOUR!“, hofft Betz auf weiteren großen Zuspruch sowie weitere Teilnehmer*innen und erklärt dazu: „Corona-Maßnahmen wird es einige geben. Hier sind wir noch in Abstimmung mit den Behörden. Sicher wird wohl das traditionelle LILA OPENING am Abend vor dem eigentlichen Event entfallen. Praktischen Hygienetipps finden sich übrigens auf der LILA LOGISTIK Charity Bike Cup-Homepage.

 

"Die Gesundheit und Sicherheit aller Teilnehmer und Helfer hat oberste Priorität und wird neben der Hilfe für kranke und behinderte Kinder an erster Stelle stehen!", unterstreicht Macher Betz. „Helft mit ein nachhaltiges Zeichen zu setzen!“

 

Bild: Auf der Strecke, letzter Buckel vor dem Ziel 2018

 

Gefahren wird wie immer in Teams mit aktiven und ehemaligen Radsportprofis und Prominenten. Auch Tatort-Kommissar Richy Müller hat wieder zugesagt, ebenso Fußballweltmeister Guido „Diego“ Buchwald. Einige Teams sind bereits ausgebucht. Anmeldeschluss des etablierten Charity-Rennens westlich von Stuttgart ist der 1.Oktober 2020 (https://www.charity-bike-cup.de/). Im Startgeld inbegriffen sind natürlich wie immer und unter anderem die freiwillige Spende von 35 Euro an Star Care, ein limitiertes Team-Trikot, medizinische Betreuung und technischer Service.

 

Der LLCBC konnte mit seinen bislang 13 Ausgaben die stattliche Spendensumme von 481.100 Euro an „STAR CARE - wir helfen Kinder“ übergeben und damit vielen kranken, behinderten und sozial benachteiligten Kindern helfen. Bereits jetzt - Stand 22.August 2020 - kamen schon über 20.600 Euro für Star Care und die Kinder zusammen.

vl: Heinz Betz und Eurosport-Kommentator/Moderator Karsten Migels LILA LOGISTIK Charity Bike Cup  2018

 

Titelbild: Karsten Migels interviewt 2018 den sehr gut gelaunten Schauspieler Richy Müller, der auch für 2020 zugesagt hat

 

Text/Fotos: Uli Hugger

Unsere Partner

Integration durch Sport

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Sie finden uns auch auf  facebook.png

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.