Mannschaften aus Aach und Varnhalt gewinnen alle 6 Finals beim Junior-Mannschafts-Cup

Am SA 02.04.2022 richtete der RMSV Aach in Mühlhausen-Ehingen den Junior-Mannschafts-Cup, das DM-Halbfinale im 4er und 6er Kunst- und Einradsport, aus.  Für die Mannschaften im 4er Kunstradsport wird gleichzeitig auch noch die 1.+2. EM-Qualifikation ausgefahren.

In der stärksten Disziplin dem 4er Einradsport Juniorinnen gingen 16 Mannschaften an den Start. Hier konnte der KRS Varnhalt sowohl die Vorrunde als auch das Finale gewinnen. Der RMSV Aach fuhr jeweils auf Rang 2. Die beiden Mannschaften aus Oberesslingen erreichten die Plätze 4 und 8 sowie der RMSV Friedrichshafen Platz 12 und die SG Oberesslingen/Altbach Platz 14 in dieser Disziplin.

Bei den Junioren offen 4er Einrad siegte der RMSV Aach mit deutlichem Vorsprung und gewann auch das Finale.

Im 6er Einradsport Junioren offen traten nur vier Mannschaften an, der RMSV Aach belegte in der Vorrunde Platz 2 mit nur einem Punkt Rückstand, konnte das Finale aber souverän gewinnen.

Ebenfalls einen Sieg mit deutlichem Vorsprung gab es für die Mannschaft aus Aach im 6er Kunstradsport offen, im Finale sogar mit über 50 Punkten Vorsprung auf die Zweitplatzierten.

Sowohl im 4er Kunstradsport Juniorinnen und Junioren offen konnte der RMSV Aach die Vorrunde gewinnen und qualifizierte sich fürs Finale und die weitere EM-Qualifikation. Auch die Mannschaft des KRS Varnhalt erreichte mit Platz 3 das Finale und nimmt an der weiteren Qualifikation teil. Im 4er Kunstradsport Junioren erzielte der Aacher 4 bereits in der Vorrunde einen neuen Deutschen Rekord, den sie mit dem Sieg im Finale nochmals steigerten. Durch die Mannschaften aus Aach und Varnhalt gab es im 4er Kunstrad Juniorinnen einen badischen Doppelsieg mit starken Leistungen.

Somit führt nach den ersten beiden EM-Qualifikationen im 4er Kunstradsport Aach 1 (Juniorinnen) vor Aach 2 (Junioren offen) und Varnhalt (Juniorinnen).

 

 Bericht Jennifer Schweizer, Bilder von W.Schwarz

  

 

Am 03. April fand der 2. Durchgang des BW-Cup in Plattenhardt statt. Zum ersten mal in diesem Jahr waren nun auch die Schülerinnen und Schüler am Start bei dem landesweiten Vergleichskampf.

Bei den 1er Schülerinnen U15 liegen die ersten 5 Plätze eng aneinander. Jette Koch (RV Nufringen) kann sich mit 93,06 Punkten den ersten Platz sichern.
Auf PLatz 2 folgt Lina-Joy Gärtner (Tv Hemsbach) mit 87,04 Punkten, knapp vor Marla Löbel (RV Nufringen, 86,87), Mia Schneider (RKV Denkendorf, 86,39)
und Larissa Michelfelder (RKV Ilsfeld, 85,70). Die PLätze 6 bis 11 belegen Lilly Gühring (SV Mergelstetten), Kendra Hofmann (RV Nufringen), Josephine Kreth (RV Gomaringen)
Carolin Klingler, Julienne Lorandt (SportKultur Stuttgart) und Sara Knobelspies (RSV Volkertshausen).

Bei den 1er Schülern U15 gab es widerum nur einen Starter: Luis Busse vom RV Nufringen erreicht 45,86 Punkte.

Linus Weber vom SV Kirchdorf kann bei den 1er Junioren eine Top-Leistung abrufen und mit 171,79 Punkten den ersten PLatz gewinnen. Simon Halter (RSV C. Erlenbach)
folgte mit 152,63 Punkten auf Rang 2, Simeon Hufen (RSV Öschelbronn, 146,23) auf Rang 3 und Tilman Baresel vom RV Nufringen auf Rang 4.

Ebenfalls eine Top-Leistung präsentieren Linus' Vereinkameraden Adrian Bast und Maximilian Keller beim 2er der Schüler: Sie zeigen eine Kür mit nur 5 Punkten Abzug und erreichen 89,26 Punkten.

In der Klasse der Schüler U13 belegt Aaron Klär (RSV Öschelbronn) mit 67,65 Punkten Platz 1. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen Elijah Beck (RV Trillfingen) und Laurin Löbel (RV Nufringen).

Bei den 1er Juniorinnen kann Ceyda Altug den Wertungsdurchgang für sich entscheiden und gewinnt mit 163,05 Punkten. Ihr folgen Lena Leutgeb (RKV Denkendorf),
Sandra Öhler (RV Herrenzimmern), Leonie Papok (RV Lottstetten), Caroline Wirth (RSV Wallbach) Ronja Hellstern (RV Adler Empfingen), Mia-Marie Muffler (RMSV Orsingen) und Anna Nussbaum (RV Öhringen).
Vize-Europameisterin Hannah Reichle konnte nicht starten.

Beim 2er der Juniorinnen sichern sich Lena und Eva Streit vom RMSV Orsingen mit 115,38 Punkten den ersten Platz. Mit deutlichem Abstand belegen Miriam und Andrea Augster vom RV Lorch und Dorothea Müller und Aleyna Su (RV Herrenzimmern)
die Plätze 2 und 3. Die beiden Paare Maren Buchholz und Marisa Göppert, sowie Laura und Julia Huth konnten nicht teilnehmen.

Beim 2er der Junioren sind Jonas Mächtig und Simon Riedinger vom RKV Ilsfeld wieder eine Klasse für sich: Sie erreichen 124,94 Punkte.
Es folgen Raphael und Gabriel Heinz (RSV Wendlingen ) und Ferdinand und Florian Hirt (RSV Tailfingen).

Bei den Schülerinnen U13 gingen 5 Sportlerinnen an den Start. Ein deutliches Ausrufezeichen setzt hier Sophia Halter (RSV Erlenbach) mit 77,90 Punkten - und damit mehr als ihre Konkurentinnen einreichen.
Enie Vetter (RKV Hofen) sicherte sich den 2. Platz vor May Burkhardt (SportKultur Stuttgart). Auf den Plätzen 4 und 5 landen Madeleine Milz (RV Adler Empfingen) und Fiona Merk (RMSV Bad Schussenried).

Bei den 2er Schülerinnen U13 ging ein Team an den Start: Cora Blaich und Nena Lichy starten als Startgemeinschaft RSV Wendlingen / RKV Denkendorf und erreichen 58,05 Punkte.

Für viele U19-Starter geht es nun kommende Woche beim 2. Junior-Masters in Gutach in die nächste Runde der EM-Qualifikation.
Die 3. Runde des BW-Cup wird am 08. Mai in Ilsfeld statt finden.

 

Bericht Juliane Hauer, Bilder Daniel Kratschmar.

 

  

 

Erster nat. Wettbewerb 2022 für Baden-Württembergs U19-Kunstradsportler*innen

Am Sa 26.03.2022 fand im nordrheinwestfälischen Velbert das 1.Junior Masters statt. Bei der ersten C-Kadersichtung bzw. der 1.+2. EM-Qualifikation für die U19 Sportler*innen im 1er und 2er Kunstradsport gingen 20 Athlet*innen aus Baden-Württemberg an den Start.

Im 1er der Junioren gingen mit Linus Weber (Kirchdorf) und Simon Halter (Erlenbach) zwei Sportler aus Württemberg an den Start, die zu den Favoriten gehören.  Sowohl die Vorrunde als auch das Finale konnte Linus Weber mit deutlichem Vorsprung gewinnen. Bei der ersten Wertung blieb er noch knapp unter der 170er Marke, konnte diese dann aber im Finale mit 173,10 Punkten und nur 2,4 Punkten Abzug knacken. Auch Simon Halter zeigte bei seinem ersten Junior Masters zwei starke Programme mit Bestleistung. In der Vorrunde fuhr er auf Rang 2, im Finale erreichte er mit 155,20 Punkten Rang drei.

Bei den Juniorinnen belegte ein Quartett die Ränge 1-4 der Vorrunde, Hannah Reichle (Bad Schussenried) gewann hier mit neuer Bestleistung von 172,89 Punkten. Ihr folgten Lena Leutgeb (Denkendorf), Ceyda Altug (Friedrichshafen) und Leonie Papaok (Lottstetten).  Sandra Öhler (Herrenzimmern) erreichte Rang 6 und Lucia Temme (Orsingen) Platz 11.  Sandra Öhler konnte in der Zwischenrunde bei der zweiten Wertung für die EM-Quali, ihre Leistung zur Vorrunde steigern und fuhr 136,30 Punkte aus. Das Finale konnte Hannah Reichle erneut für sich entscheiden, Ceyda Altug und Lena Leutgeb tauschten die Ränge.

Mit Simon Riedinger/Jonas Mächtig (Ilsfeld), Gabriel Heinz/ Raphael Heinz (Wendlingen) und Florian Hirt/Ferdinand Hirt (Tailfingen) traten im 2er Junioren offen 3 Paare aus Württemberg an. Das Badische Duo Mario Steven/Lena Moser (Gutach/Soli) konnte verletzungsbedingt nicht starten. Sowohl die Vorrunde als auch das Finale konnten Riedinger/Mächtig souverän mit deutlichem Vorsprung vor Heinz/Heinz gewinnen, die mit neuer Bestleistung im Finale knapp unter der 100er Marke blieben. Das Duo Florian Hirt/Ferdinand Hirt erreichte beim ersten Wettkampf auf nat. Ebene bei der U19 Platz 4 mit neuer Bestleistung.

Bei den Juniorinnen im 2er zeigten die Favoritinnen Maris Göppert/ Maren Buchholz (Fischerbach) zwei starke Auftritte mit neuer Bestleistung und entschieden sowohl die Vorrunde als auch das Finale für sich. Eva Streit/Lena Streit (Orsingen) qualifizierten sich ebenfalls mit starken 110,16 Punkten und Rang 2 fürs Finale, dort erreichten sie Platz 3. Das Duo Julia Huth/ Laura Huth (Ilsfeld) fuhr auf Rang 8 und das Lottstettener 2er Letizia Daudey/Sofia Baier war verletzungsbedingt nicht am Start.

Die beiden weiteren Junior Masters werden am SA 09.04.22 in Gutach und SA 23.04.22 in Ilsfeld stattfinden. Kommenden Samstag 02.04.22 wird für die 4er und 6er Kunst- und Einradsportler*innen der U19 in Mühlhausen-Ehingen (Ausrichter RMSV Aach) der Junior-Mannschafts-Cup ausgetragen.

 

Bericht: Jennifer Schweizer ; Bilder: Papok

 

  

 

Baden-Württembergs Juniorinnen und Junioren treffen sich zum ersten landesweiten Kräftemessen

 

Am 06.März fand - organisiert vom RSV Wallbach - der erste Durchgang des BW-Cup statt.
Die Sportlerinnen und Sportler im 1er und 2er der Juniorenklasse trafen hier aufeinander.
Krankheitsbedingt verringerte sich das Starterfeld auf nur 16 Starts - bei den 2er Juniorinnen fehlen alle drei Top-Teams
aus Lottstetten, Fischerbach und Orsingen.
Für die Lokalmatadorinnen Lena Reichert und Laura Thomann bedeutete dies den wohl
überraschenden ersten Platz. Den beiden Sportlerinnen vom RSV Wallbach gelang eine Kür mit nur 10 Punkten Abzug.
Laura und Julia Huth vom RKV Ilsfeld und Dorethea Müller mit Aleyna Su (RV Herrenzimmern) mussten deutlich mehr Abzüge in Kauf nehmen und fielen
auf die Plätze 2 und 3 zurück.
Im 1er der Junioren konnte Linus Weber vom SV Kirchdorf den Durchgang für sich entscheiden. Mit 157,53 Punkten war er für Simon Halter (RSV Concordia Erlenbach)
mit 150,27 Punkten nicht zu schlagen. Tilman Baresel vom RV Nufringen landete mit 82,15 Punkten auf Platz 3.

Die höchste Tageswertung erreichte Hannah Reichle vom RMSV Bad Schussenried. Sie erfuhr sich 166,97 Punkte und sicherte sich damit Platz 1.
Mit deutlichem Abstand und 146,73 Punkten erreichte Sandra Öhler vom RV Herrenzimmern Platz 2, knapp vor Lena Leutgab (143,42, RKV Denkendorf).
Leonie Papok (RV Lottstetten) erfuhr sich 136,12 Punkte und sicherte sich Platz 4. Es folgten auf den Plätzen 5-8 noch Caroline Wirth (RSV Wallbach),
Mia-Marie Muffler (RMSV Orsingen), Stefanie Probst (RSV Wallbach), und Evelyn Bast (SV Kirchdorf).

Beim 2er der offenen Klasse erreichten Raphael und Gabriel Heinz aus Wendlingen mit 94,92 Punkten den ersten Platz.
Ihnen folgt das Team vom RSV Tailfingen mit Ferdinand und Florian Hirt mit 66,55 Punkten.

Am kommenden Sonntag geht es direkt wieder auf die Wettkampffläche - die Baden-Württembergischen Meisterschaft findet in Unterweissach statt.
Auch die 4er und 6er Mannschaften sind dort dann am Start und kämpfen um die Landesmeistertitel.

 

 

Bericht: Juliane Hauer
Fotos: Daniel Kratschmar

 

 

Sachstand zur anstehenden Wettkampfsaison 2022

Unsere Premiumpartner
AOK Logo mit Unterzeile RGB

logo PLCO bikeparts and more rgb

Kunstradpartner

 
erima.jpg   imnauer-fuerstenquellen.gif                

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Sie finden uns auch auf       glyph-logo_May2016.png       f_logo_RGB-Black_58.png